Goya (Oper) - LinkFang.de





Goya (Oper)


Goya ist eine Oper von Gian Carlo Menotti. Das Libretto wurde vom Komponisten verfasst.

Das Werk hat das Leben des berühmten spanischen Malers Francisco de Goya zur Grundlage hat, sie entstand extra für den spanischen Tenor Plácido Domingo, von dem Menotti 1977 den Auftrag dafür bekam. Sie wurde 1986 in Washington, D.C. uraufgeführt und für eine Aufführungsserie im Sommer 2004 in Wien der jetzigen Stimmlage Domingos angepasst hat.

Handlung

Alleingelassen und taub lebt Goya an seinem Lebensende in Bordeaux. Ihm kommt vor, er habe sein Leben nicht richtig gelebt. Um diese Zweifel auszuräumen, erinnert er sich an die wichtigsten Szenen seines Lebens.

Als junger Mann in Madrid verliebt er sich in einer Taverne in ein Zimmermädchen. Er nimmt den Mund voll und behauptet, er werde in kurzer Zeit der größte Maler Spaniens sein. Am darauffolgenden Tag lässt sie sich von ihm malen und er stellt fest, dass sie eigentlich die Herzogin von Alba ist, eine der angesehensten Adeligen Spaniens. Er himmelt sie an und verliebt sich in sie.

Nachdem die Herzogin von Alba Goya zur Gänze für sich eingenommen hat, ist der König voll Neid und da die Herzogin die Königin zusätzlich ärgert, indem ihre sechs Zimmermädchen bei einem Ball ein Duplikat des Kleids der Königin anhaben, überredet der Premierminister Godoy den Maler, sich dem König solidarisch zu zeigen sich dem Herrscher treu zu ergeben. Goya lässt sich überreden und so verlässt ihn die Herzogin wegen seiner Nachgiebigkeit.

Goya erkennt nun, dass er Opfer des Machtkampfes zwischen der Königin und der Herzogin wurde, er verliert sein Gehör und zieht sich zurück.

Nachdem die Königin Alba vergiften hat lassen, liegt diese im Sterben und will Goya ein letztes Mal sehen. Er kann nicht rechtzeitig kommen und nach ihrem Tod glaubt er, er habe nicht richtig gelebt, da er nichts gegen die Missstände in der Gesellschaft getan und nur seine Bilder gemalt habe.

Alba erscheint ihm im letzten Augenblick, sie sagt ihm, sein Leben und seine Bilder hätten einem höheren Zweck genützt. Goya verstirbt.

Weblinks


Kategorien: Oper in englischer Sprache | Francisco de Goya | Oper von Gian Carlo Menotti | Musik 1986 | Oper nach Titel | Oper aus dem 20. Jahrhundert

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Goya (Oper) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.