Gorgona (Kolumbien) - LinkFang.de





Gorgona (Kolumbien)


Gorgona
Strand der Insel Gorgona
Gewässer Pazifischer Ozean
 
Länge 9,1 km
Breite 2,5 km
Fläche 24 km²
Höchste Erhebung Cerro La Trinidad
338 m
Einwohner (unbewohnt)
Karte von Gorgona

Gorgona ist eine unbewohnte Insel rund 28 km von dem Festland Kolumbiens bei Punta Reyes entfernt im Pazifischen Ozean. Administrativ gehört sie zum kolumbianischen Departamento de Cauca und darin zur Gemeinde (municipio) Guapí.

Geographie

Gorgona hat eine Länge von etwa 9 km, eine Breite von bis zu 2,5 km und weist eine Fläche von etwa 24 km² auf. Die Insel erreicht im Cerro La Trinidad eine Höhe von 338 m über dem Meer. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 29 Grad Celsius. Die Monate mit dem höchsten Niederschlag sind September und Oktober.

Im Südwesten ist die wesentlich kleinere Nebeninsel Gorgonilla vorgelagert, getrennt durch die rund 400 Meter breite Meeresstraße Paso de Tasca.

Geschichte

Den Namen erhielten sie von Francisco Pizarro, der 1527 auf dem Weg nach Peru auf sie stieß, die aber auch schon in präkolumbischen Zeiten als Bindeglied zwischen Mittelamerika und Peru galt. Auf der Insel leben viele Schlangen, die auch heute noch Forschungsziel sind. Es existieren viele Süßwasserbäche. Der Name Gorgona bezieht sich auf die Gorgonen, die in der griechischen Mythologie Schlangen als Haare trugen. Später wurde sie zu einem Stützpunkt für Piraten. Simón Bolívar schenkte die Insel dem deutschen Soldat Friedrich D'Croz (Federico D'Croz) als Dank für die Verdienste um die Unabhängigkeit Kolumbiens[1], 1959 wurde sie vom Staat Kolumbien zurückgekauft, um daraus eine Gefängnisinsel mit bis zu 2.500 Gefangenen zu machen, 1984 wurde sie zum Nationalpark erklärt. Im August und September ziehen die Buckelwale an der Insel vorbei. Die Inseln sind heute ein beliebtes Ziel für Ökotourismus der über die kolumbianische Nationalparksbehörde UAESPNN (Unidad Administrativa Especial del Sistema de Parques Nacionales Naturales) abläuft.

Literatur

Weblinks

 Commons: Gorgona  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen

  1. Friedrich D'Croz

Kategorien: Insel (Kolumbien) | Nationalpark in Kolumbien | Insel (Südamerika) | Insel (Pazifischer Ozean) | Unbewohnte Insel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gorgona (Kolumbien) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.