Gnaeus Domitius Ahenobarbus (Konsul 96 v. Chr.) - LinkFang.de





Gnaeus Domitius Ahenobarbus (Konsul 96 v. Chr.)


Gnaeus Domitius Ahenobarbus († um 89 v. Chr.) war ein Politiker der ausgehenden römischen Republik.

Der Sohn des gleichnamigen Konsuls von 122 v. Chr. begann seine politische Laufbahn wohl 118 v. Chr. bei der Gründung der Colonia Narbo. Als Münzmeister (monetalis) ließ er etwa 116/115 v. Chr. oder 108/107 v. Chr. Münzen prägen. Im Jahr 104 v. Chr. wurde er Volkstribun und brachte ein Gesetz ein (lex Domitia de Sacerdotiis), nach dem die Oberpriester durch das Volk in den comitia populi tributa zu wählen seien anstatt wie bisher durch Kooptation. Das Gesetz wurde von Sulla aufgehoben, von Caesar wieder in Kraft gesetzt und vermutlich von Marcus Antonius wieder aufgehoben.[1] Ahenobarbus wurde 103 v. Chr. zum pontifex maximus gewählt, 96 v. Chr. zum Konsul und 92 v. Chr. gemeinsam mit Lucius Licinius Crassus, mit dem er häufig uneins war, zum Zensor. Bei der Unterdrückung der kurz zuvor eingerichteten lateinischen Rhetorikschule, die sie als schädlich für die öffentliche Moral ansahen, arbeiteten sie jedoch zusammen.[2]

Sein jüngerer Bruder Lucius war 94 v. Chr. Konsul, sein Sohn, der ebenfalls Lucius hieß, 54 v. Chr.

Anmerkungen

  1. Cicero, De Lege Agraria, 2, 7; Sueton, Nero, 2.
  2. Aulus Gellius 15, 11.


Kategorien: Zensor | Römischer Münzmeister | Domitier | Volkstribun | Pontifex Maximus | Konsul (Römische Republik) | Gestorben im 1. Jahrhundert v. Chr. | Geboren im 2. Jahrhundert v. Chr. | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gnaeus Domitius Ahenobarbus (Konsul 96 v. Chr.) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.