Glockengießerei Johann Hahn - LinkFang.de





Glockengießerei Johann Hahn


Die Glockengießerei Johann Hahn in Landshut war eine Glockengießerei in Deutschland. Sie wurde 1890 von Johann Hahn (1858–1910) und Johann Hahn (1858–1928) als Glocken- und Messinggießerei in Landshut gegründet. Die Gießerei wurde von Johann Hahn (1891–1954) und danach von Diplom- und Hütteningenieur Johann Hahn (1916–1998) weitergeführt. Mit der Zeit wurde der Betrieb um eine Eisengießerei und eine Maschinenfabrik erweitert.

Da kein Nachfolger vorhanden war – Johann Hahn hatte die drei Töchter Bärbel, Ursel und Christel –, wurde die Glockengießerei 1972 geschlossen. Johann Hahn zog mit seiner Frau Helene († 10. Januar 2004) nach München, 1994 zogen Johann und Helene Hahn nach Berlin. Hier verbrachten beide ihren Lebensabend bei ihrer Tochter Christel und dem Schwiegersohn Helmut. In der Gießerei wurden insgesamt 3187 Glocken gegossen. Viele davon wurden im Ersten und Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen. Besonders viele Glocken wurden in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg als Ersatz für Kriegsverluste geliefert. Die wichtigsten heute noch erhaltenen Geläute befinden sich in:

Als erste Gießerei goss die Johann Hahn nach dem Krieg im Jahre 1947 eine Bronzeglocke mit einem Gewicht von über 4,5 Tonnen. Es ist die große Hosanna der Basilika Ottobeuren, die trotz der widrigen Umstände erstaunlich gut gelungen ist.

Die Mutter von Johann Hahn, Therese Hahn († 22. Mai 1975), hat entscheidend zur Entwicklung der Glockengießerei beigetragen. Der letzte Glockengießer Diplom- und Hütteningenieur Johann Hahn, verstarb am 20. April 1998 in Berlin.

Die gefertigten Glocken hängen meist in bayerischen Kirchen.

Literatur

  • Johann Gottfried Hahn: Kampanologie, oder praktische Anweisung, wie Läut- und Uhrglocken verfertigt, dem Glockengiesser verakkordiert, behandelt und reparirt werden. Keyser, Erfurt 1802 (zs.thulb.uni-jena.de ).

Weblinks

 Commons: Glockengießerei Johann Hahn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Glockengießerei Johann Hahn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.