Global Crossing - LinkFang.de





Global Crossing


Global Crossing Limited
Rechtsform Limited
ISIN BMG3921A1751
Gründung 1997
Auflösung 2011
Sitz Hamilton, Bermuda
Mitarbeiter 5.250 (2010)[1]
Umsatz 2,607 Mrd. BMD (2010)[1]
Branche Telekommunikation
Website www.globalcrossing.com

Global Crossing war ein Telekommunikationskonzern mit Sitz in Bermuda, der ein weltweites Glasfaserkabel-Netzwerk zur Datenübertragung betrieb.

Geschichte

Global Crossing baute von 1997 bis 2001 ein globales IP-Backbone auf, zu dem z. B. auch das Unterseekabel AC-1 gehört. Die Einrichtungs- und Betriebskosten des Netzwerks und die allgemeine Überversorgung mit Bandbreite führten im Januar 2002 dazu, dass der Konzern seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen konnte und Gläubigerschutz gemäß Chapter 11 des US-amerikanischen Konkursgesetzes beantragen musste. Die Verbindlichkeiten des Konzerns beliefen sich auf 12,4 Mrd. US-Dollar.[2] Der Firmengründer Gary Winnick verkaufte noch kurz zuvor Aktien im Wert von 734 Mio. US-Dollar.[3]

Am 9. August 2002 stimmten Global Crossing und seine Gläubiger einem Kaufangebot der asiatischen Telekom-Konzerne Hutchison Whampoa und Singapore Technologies Telemedia (STT) über 250 Mio. US-Dollar für 61,5 Prozent des Konzerns zu. Im April 2003 zog Hutchison Whampoa sein Gebot zurück, nachdem sich US-Regierungsbeamte gegen einen Verkauf an den Konzern aus Hong-Kong ausgesprochen hatten.[4] Im Dezember 2003 übernahm schließlich STT allein den 61,5-prozentigen Anteil an Global Crossing.[5]

Am 11. April 2011 wurde die Übernahme durch den bisherigen Konkurrenten Level 3 mit Hilfe eines Aktientauschs angekündigt, welche am 4. Oktober 2011 abgeschlossen wurde.[6] Das zusammengeschlossene Unternehmen firmiert heute als Level 3 Communications, LLC.[7][8]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 corporateinformation.com
  2. dw-world.de
  3. spiegel.de , Der Spiegel
  4. heise.de
  5. telegeography.com
  6. Level 3 Completes Acquisition of Global Crossing. In: globalcrossing.mediaroom.com. 4. Oktober 2011, abgerufen am 2. Dezember 2011 (engl.).
  7. Level 3 to Acquire Global Crossing. In: globalcrossing.mediaroom.com. 11. April 2011, archiviert vom Original am 28. Juni 2011, abgerufen am 28. Juni 2011.
  8. Level 3 übernimmt Global Crossing. In: heise.de / heise Netze. Archiviert vom Original am 11. April 2011, abgerufen am 11. April 2011.

Kategorien: Telekommunikationsanbieter | Unternehmen (Bermuda) | Börsennotiertes Unternehmen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Global Crossing (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.