Glen Mhor - LinkFang.de





Glen Mhor


Dieser Artikel behandelt die Whiskybrennerei in Schottland. Die, seit den Vulkanausbrüchen Ende der 1990er verlassene Siedlung auf Montserrat im Bezirk Saint Anthony findet sich unter Montserrat .
Glen Mhor
Land Schottland
Region Highlands
}
Typ Malt
Status † 1983
Eigentümer Distillers Company Limited (DCL)
Gegründet 1892[1]
Gründer John Birnie, John Mackinlay
Architekt Charles Chree Doig[1]
Wasserquelle River Ness[1]
Washstill(s) 1
Spiritstill(s) 1
Produktionsvolumen 1.454.720 l[1]

Glen Mhor war eine Whiskybrennerei in Inverness, Schottland, Großbritannien.

Geschichte

Die Brennerei wurde 1892 von John Birnie und John Mackinlay unter dem Namen Glen Mhor ("glen vohr" gesprochen, von schottisch-gälisch gleann mhor - großes Tal) gegründet, benannt nach der tektonischen Verwerfung des Great Glen, in dem sie lag. Am 8. Dezember 1894 begann die erste Whiskyproduktion[1]. 1954 wurden die Kastenmälzerei (Saladin Maltings), welche auch von der gegenüberliegenden und seit 1920 ebenfalls zu Mackinlay & Birnie Ltd. gehörenden Glen Albyn Destillerie mitbenutzt wurden, eröffnet. 1972 wurde sie von William Birnie, dem inzwischen über 80 Jahre alten Sohn von John Birnie, an Distillers Company Limited (DCL) verkauft. 1980 wurden die Mälzerei stillgelegt, und das Malz von außerhalb bezogen, 1983 die Brennerei wegen Unrentabilität (umfassende Renovierungsarbeiten standen an) nach 89 Jahren Betrieb geschlossen. 1986 erfolgte der Abriss der alten Gebäude. Auf dem Gelände steht heute ein Supermarkt.

Produktion

Das Wasser der zur Region Highlands/Northern Highlands gehörenden Brennerei stammte, wie bei der gegenüberliegenden Glen Albyn, aus dem River Ness. Sie verfügte über eine Wash- und eine Spiritstill.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Misako Udo: The Scottish Whisky Distilleries. Black & White Publishing, Edinburgh 2006, ISBN 1-845-021304.

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Gegründet 1892 | Ehemalige Whiskybrennerei (Schottland) | Ehemaliges Unternehmen (Highland, Council Area)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Glen Mhor (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.