Giuseppe Saronni - LinkFang.de





Giuseppe Saronni


Giuseppe Saronni (* 22. September 1957 in Novara, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer und jetziger Manager eines Radsportteams.

Karriere

Saronni wurde 1977 Profi. Der Allrounder mit Sprintqualitäten gewann zwischen 1979 und 1983 fast alle wichtigen Radrennen Italiens. So siegte er zweimal beim Giro d’Italia (1979, 1983), bei dem er auch viermal die Punktewertung gewann (1979–1981, 1983) und insgesamt 25 Etappensiege holte. 1982 gewann Saronni die Lombardei-Rundfahrt und 1983 Mailand-San Remo. 1982 konnte er die Straßenrad-Weltmeisterschaft in England für sich entscheiden, weitere zweimal erreichte er das Podium. Obwohl Saronni seine Karriere als Radrennfahrer erst 1990 beendete, konnte der Lombarde nach 1983 seinem Palmares keine weiteren großen Siege hinzufügen.

Legendär ist Saronnis Rivalität mit seinem Landsmann Francesco Moser. Die beiden Weltklassefahrer spalteten die italienischen Tifosi in zwei konkurrierende Fangruppen, vergleichbar nur mit der Konkurrenz zwischen Gino Bartali und Fausto Coppi über dreißig Jahre zuvor.

Nach seiner Laufbahn als Radrennfahrer wurde Saronni Sportlicher Leiter und Teammanager von Radsportteams. Als General Manager von Lampre-ISD geriet er im Jahr 2011 in die Kritik, weil gegen mehrere Fahrer und Betreuer der Mannschaft im Zuge einer Ermittlung der Staatsanwaltschaft in Mantova wegen Doping ermittelt wurde.[1] Die Vorwürfe gegen Saronni, das Team als solches und einige Fahrer wurden im November 2015 fallen gelassen, während gegen andere Fahrer des Teams Haftstrafen gefordert wurden.[2]

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. cyclingnews.com vom 18. April 2011: Saronni ready to quit Lampre-ISD after doping investigation
  2. Mantova investigation: Prosecutor calls for jail time for Ballan and others, charges dropped against Lampre. cyclingnews.com, 10. November 2015, abgerufen am 20. November 2015 (english).

Weblinks


Kategorien: Italienischer Meister (Radsport) | Giro-d’Italia-Sieger | Mitglied der Hall of Fame der UCI | Weltmeister (Radsport) | Geboren 1957 | Bahnradfahrer | Radsportler (Italien) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Giuseppe Saronni (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.