Gipfelheiligtum - LinkFang.de





Gipfelheiligtum


Als Gipfelheiligtum bezeichnet man eine minoische offene Kultstätte auf einem Berg. Meist besteht das Gipfelheiligtum nur aus einer Umfassungsmauer und einem Aschenaltar im Zentrum, bei dem die Opfer und Votive niedergelegt wurden. Gipfelheiligtümer wurden besonders in der Frühpalastzeit genutzt.

Beispiele

Literatur

  • Donald W. Jones: Peak sanctuaries and sacred caves in Minoan Crete: comparison of artefacts. Studies in Mediterranean archaeology and literature, Pocket-book series 156. Jonsered, Åström 1999.
  • Daniel T. Nieß: Minoische Gipfelheiligtümer (PDF; 242 kB), Heidelberg 2008. Aufgerufen am 20. Juni 2011.

Einzelnachweise

  1. Alan Peatfield: The Atsipadhes Korakias Peak Sanctuary Project. Classics Ireland 1, 1994, 90–95
  2. Bogdan Rutkowski: Petsophas, a Cretan peak sanctuary. Studies and monographs in Mediterranean archaeology and civilization 1/1, Warschau, Art and Archaeology 1991

Weblinks

Siehe auch


Kategorien: Minoische Kultur | Kultplatz | Kultbau | Archäologischer Fachbegriff

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gipfelheiligtum (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.