Gewerkschaft des Verkehrspersonals - LinkFang.de





Gewerkschaft des Verkehrspersonals


Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV) (französisch Syndicat du personnel des transports , italienisch Sindacato del personale dei trasporti ) (früher: Schweizerischer Eisenbahn- und Verkehrspersonal-Verband) ist die drittgrösste Arbeitnehmerorganisation/Gewerkschaft der Schweiz. Der SEV umfasst die in der Schweiz tätigen Arbeitnehmer des öffentlichen Verkehrs sowie von transportverwandten Unternehmen und deren Nebenbetrieben.

Seine rund 45'000 Mitglieder (Stand 2012) sind bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), den Privatbahnen, Schifffahrtsgesellschaften, städtischen Verkehrsbetrieben, Autobusunternehmungen sowie im Touristikbereich bei zahlreichen Seilbahnen und Skiliftbetrieben tätig. Der SEV bietet seinen Mitgliedern unter anderem Rechtsschutz in Berufsfragen.

Geschäftsstellen

Die Geschäftsstelle der Gewerkschaft ist das Zentralsekretariat, das sich in Bern befindet. Daneben hat der SEV noch Aussenstellen in Bellinzona, Chur, Genf, Lausanne, St. Gallen und Zürich.

Der Verbandspräsident ist Giorgio Tuti, Vizepräsidenten sind Barbara Spalinger und Manuel Avallone, der Finanzverwalter ist Aroldo Cambi. Sie bilden zusammen die Geschäftsleitung.

Geschichte

Der SEV entstand 1919 durch Zusammenschluss der verschiedenen Berufsverbände des Eisenbahnpersonals. Diese Verbände leben im Dachverband SEV als Unterverbände fort.

Aufbau des SEV

Kongress

Der alle zwei Jahre stattfindende Kongress ist die oberste „Behörde“ des SEV. 250 Delegierte aus den Unterverbänden, den Sektionen und den Kommissionen nehmen daran teil.

Vorstand (Vd)

Der Vorstand besteht aus total 21 Delegierten der Unterverbände und der drei Kommissionen. Er wird von Andreas Menet (Zentralpräsident des Unterverbands ZPV) präsidiert, Vizepräsident ist Danilo Tonina (Vizezentralpräsident des Unterverbands RPV). Der Vorstand ist das strategische Führungsorgan des SEV.

Geschäftsleitung (GL)

Die Geschäftsleitung, die die operative Führung innehat, besteht aus dem Präsidenten, bis zu drei Vizepräsidentinnen oder Vizepräsidenten und dem Finanzverwalter.

Geschäftsprüfungskommission (GPK)

Als Kontrollstelle amtet die GPK, welche aus je einem Vertreter der Unterverbände und der drei Kommissionen besteht.

Teilorganisationen

Unterverbände (UV)

Der SEV besteht aus folgenden Unterverbänden:

  • RPV: Unterverband des Rangierpersonals (Rangierpersonal Verband)
  • AS: Administration und Service
  • ZPV: Unterverband des Zugspersonals (Zugpersonal Verband)
  • LPV: Unterverband des Lokomotivpersonals (Lokomotivpersonal Verband)
  • BAU: Unterverband Personal Bau
  • TS: Unterverband des Technischen Servicepersonals
  • VPT: Unterverband des Personals privater Transportunternehmungen
  • PV: Unterverband der Pensionierten (Pensionierten Verband)

Kommissionen

Die Migration-, Frauen- Jugendkommissionen sorgen für die Interessenvertretung der jeweiligen Mitgliedergruppe nach innen und aussen. Sie führen zudem zielgruppenspezifische Werbemassnahmen durch.

Jugendkommission

Der Jugendkommission können Jugendliche bis zum 30. Altersjahr angehören.

Frauenkommission

Der Frauenkommission gehören alle im SEV organisierten Frauen an.

Migrationskommission

Der Migrationskommission gehören alle im SEV organisierten Migrantinnen und Migranten an.

Sektionen

Die Sektionen sind Teilorganisationen des SEV und ihres Unterverbandes. Sie sind Vereinigungen von Mitgliedern des gleichen Unterverbandes. Jedes SEV-Mitglied ist zugleich Mitglied des zuständigen Unterverbandes und der zuständigen Sektion.

Dachorganisationen

Die Gewerkschaft ist Mitglied folgender Dachorganisationen:

Weblinks


Kategorien: Verkehrsorganisation (Schweiz) | Gewerkschaft (Schweiz) | Gegründet 1919

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerkschaft des Verkehrspersonals (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.