Gewerbeordnung (Deutschland) - LinkFang.de





Gewerbeordnung (Deutschland)


Basisdaten
Titel: Gewerbeordnung
Abkürzung: GewO
Art: Bundesgesetz
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland            
Rechtsmaterie: Gewerberecht
Fundstellennachweis: 7100-1
Ursprüngliche Fassung vom: 21. Juni 1869
(BGBl. S. 245)
Inkrafttreten am: 1. Oktober 1869 (Titel I. II. IV. bis X.)
bzw. 1. Januar 1870 (Titel III.)
Neubekanntmachung vom: 22. Februar 1999
(BGBl. I S. 202 )
Letzte Änderung durch: Art. 13 G vom 30. Juni 2016
(BGBl. I S. 1514, 1541 )
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
2. Juli 2016
(Art. 17 G vom 30. Juni 2016)
GESTA: D047
Weblink: Text der Gewerbeordnung
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Die Gewerbeordnung (GewO) ist ein deutsches Gesetz, das die Gewerbefreiheit inhaltlich bestimmt und beschränkt. Sie wurde 1869 als „Gewerbeordnung für den Norddeutschen Bund“ erlassen, wurde 1883 zur „Gewerbeordnung für das Deutsche Reich“ und gilt (mit vielen Änderungen) in ihren Grundzügen bis heute.[1]

Regelungsgehalt

Grundsätzlich ist das Betreiben eines Gewerbes erwünscht. Notwendig ist daher in der Regel keine Erlaubnis, sondern allein eine Anmeldung. Die Bestimmungen einzelner Gewerbe werden durch die Gewerbeordnung konkretisiert. Zudem wird das Arbeitsverhältnis oder der Arbeitsvertrag durch die Vorschriften der §§ 105 bis 110 Gewerbeordnung näher bestimmt (Arbeitszeugnis, Direktionsrecht usw.).

Die Gewerbeordnung dient darüber hinaus auch der Gefahrenabwehr. Die Strafvorschriften der Gewerbeordnung (§§ 148-148b) gehören zum Nebenstrafrecht. Die Gewerbeordnung enthält auch die Regelungen zum Gewerbezentralregister beim Bundesamt für Justiz.

Die Europäische Dienstleistungsrichtlinie wurde mit Wirkung vom 28. Dezember 2009 in die Gewerbeordnung eingearbeitet und somit in nationales Recht umgesetzt.[2]

Geltung in anderen Rechtsordnungen

Die deutsche Gewerbeordnung gilt als Code local des professions (Gesetz vom 26. Juli 1900) im Elsass sowie im Département Moselle weiter.[3]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Gewerbeordnung für das Deutsche Reich, Reichsgesetzblatt 1883, S. 177 ff.
  2. Gesetz zur Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie im Gewerberecht und in weiteren Rechtsvorschriften vom 17. Juli 2009 (BGBl. I S. 2091).
  3. Bestätigt durch Art. 7 Nr. 2 des Gesetzes vom 1. Juni 1924 zur Einführung des französischen Zivilrechts in Bas-Rhin, Haut-Rhin und Moselle ; vgl. auch Heinz Stauth: Verwaltungsgericht Straßburg: 75-Jahresfeier am 9./10. Dezember 1994 im Europäischen Parlament. In: NVwZ. Bd. 14,1, 1995, S. 349 f.

Literatur

  • Karl Heinrich Friauf (Hrsg.): Kommentar zur Gewerbeordnung. Loseblattwerke. Verlag Luchterhand, ISBN 978-3-472-10570-1.
  • Landmann, Rohmer: Gewerbeordnung und ergänzende Vorschriften: GewO. Band I: Gewerbeordnung - Kommentar. Band II: Ergänzende Vorschriften. Loseblatt-Kommentar, 56. Auflage. Verlag C. H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-42181-5.
  • Johann-Christian Pielow (Hrsg.). Kommentar zur Gewerbeordnung. Verlag C.H. Beck, München 2009, ISBN 978-3-406-56964-7.
  • Peter Tettinger, Rolf Wank, Jörg Ennuschat: GewO. Kommentar. 8. Auflage. Verlag C.H. Beck, München 2011, ISBN 978-3-406-61410-1.
  • Anna Hoppe (Hrsg.): Gewerbeamtspraxis online. Online-Fachinformation. Verlag WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Kissing 2013, ISBN 978-3-8276-1059-1.

Weblinks

 Wikisource: Gewerbeordnung für den Norddeutschen Bund. Vom 21. Juni 1869. – Quellen und Volltexte
 Wikisource: Bekanntmachung, betreffend die Redaktion der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich. Vom 1. Juli 1883 – Quellen und Volltexte
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Gewerberecht (Deutschland) | Rechtsquelle (Deutschland) | Arbeitsschutz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbeordnung (Deutschland) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.