Gevelsberg Hauptbahnhof - LinkFang.de





Gevelsberg Hauptbahnhof


Gevelsberg Hbf
Daten
Lage im Netz Haltepunkt
Bahnsteiggleise

2

Abkürzung

EGVH

IBNR 8002267
Vorlage:Infobox Bahnhof/Wartung/IBNR in Wikidata verschieden von lokaler IBNR
Kategorie

6

Profil auf Bahnhof.de Gevelsberg_Hbf
Lage
Stadt/Gemeinde

Gevelsberg

Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
}
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16

Gevelsberg Hauptbahnhof (DB-Bezeichnung Gevelsberg Hbf) liegt an der Bahnstrecke Düsseldorf-Derendorf–Dortmund Süd und gehört zur Bahnhofskategorie 6. Er ist nicht zu verwechseln mit den Bahnhöfen Gevelsberg und Ennepetal (Gevelsberg) an der Bahnstrecke Elberfeld–Dortmund. Der Bahnhof ist betrieblich gesehen ein Haltepunkt, da er keine Weichen mehr hat (und somit auch keine Einfahrsignale hat und keine Zugmeldestelle ist). Alle anderen Hauptbahnhöfe in Deutschland sind Bahnhöfe. Zudem sind Gevelsberg Hbf, Lörrach Hauptbahnhof und Remscheid Hauptbahnhof die einzigen Hauptbahnhöfe in Deutschland, die nur von S-Bahnen bedient werden.

Die einzige Bahnstation der Stadt Gevelsberg auf der Strecke Düsseldorf-Derendorf–Dortmund Süd, die heute noch über weitere Gleisanlagen verfügt, ist der Bahnhof Gevelsberg West.

Geschichte

Die Bahnstrecke Düsseldorf-Derendorf–Dortmund Süd wurde ab 1873 von der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft errichtet und wurde in Teilen bereits 1874 in Betrieb genommen. Der Bauabschnitt der Wuppertaler Nordbahn, von Wuppertal-Vohwinkel nach Hagen erfolgte erst – wegen der dichten Bebauung und aufwändigen Streckenführung – gegen Ende der 1870er Jahre. Der Personenverkehr im Abschnitt Mettmann-Wuppertal-Hagen wurde am 15. September 1879 aufgenommen.[1] Der heutige Haltepunkt hieß zu dieser Zeit Gevelsberg Rh.[2] Am 1. Januar 1880 übernahm die „Königliche Direction der Rheinischen Eisenbahn zu Köln“ die Betriebsführung der Rheinischen-Eisenbahngesellschaft. Im gleichen Jahr wurde der Bahnhof in Gevelsberg Nord umbenannt.[2]

Während der Zusammenlegung von Ämtern der ehemaligen BD Wuppertal wurde der Bahnhof am 26. Mai 1968 in Gevelsberg Hbf umbenannt.[1] Um 1969 bestand der Bahnhof aus sieben Gleisen: den beiden durchgehenden Hauptgleisen, einem Überholgleis und vier Güterzuggleisen, teilweise mit Kopframpe.[3]

Mit dem Ausbau der Strecke zur S-Bahnlinie S8 wurden die Gleis- und Stellwerksanlagen zurückgebaut. Dieser Rückbau erfolgte am 27. Juni 1984. Der ehemalige Bahnhof besteht seitdem aus dem Haltepunkt an der zweigleisigen Strecke. Der Ausbau der Strecke zur S-Bahnlinie dauerte noch bis zum 29. Mai 1988.

Verkehr

Der Bahnhof wird mit der Verbindung Mönchengladbach–Düsseldorf–Wuppertal–Hagen (KBS 450.8[4] ) von der S-Bahn Rhein-Ruhr bedient: Die Linie S 8 fährt im Halbstundentakt (bzw. wochentags tagsüber im 20–40 Minuten-Takt), als Fahrzeuge werden seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 Triebzüge der Baureihe 1440 eingesetzt.

Des Weiteren besteht Anschluss an örtliche Buslinien.

Linie Verlauf Takt Betreiber DB Regio NRW
SB38 Ennepetal Busbahnhof − Gevelsberg Mitte − Gevelsberg Hauptbahnhof − Silschede Mitte − Wetter BfWitten HauptbahnhofHattingen Mitte Bahnhof Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr
542 Gevelsberg HauptbahnhofHaspe Zentrum − Hagen Hauptbahnhof − HA-Stadtmitte − Loxbaum − Boele Markt − Kabel Hagener Straßenbahn AG
551 (Hiddinghausen −) Haßlinghausen Busbahnhof − Sprockhövel-Uellendahl − Gevelsberg Hauptbahnhof − Gevelsberg Mitte − Ennepetal (Gevelsberg) BfEnnepetal Busbahnhof − Klutert − Ennepetal-Voerde Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr
552 Wetter Loh − Silschede − Gevelsberg Hauptbahnhof − Gevelsberg Mitte − Gevelsberg Rathaus/Lusebrink Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr
556 Gevelsberg Knapp Bf − Gevelsberg HauptbahnhofSchwelm HELIOS Klinikum − Schwelm Bahnhof − Schwelm Blücherstraße Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr
563 Ennepetal BusbahnhofEnnepetal (Gev.) BfGevelsberg Hauptbahnhof − Gevelsberg Elsernstraße Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr
NE3 Gevelsberg HauptbahnhofHaspe Zentrum − Hagen Hauptbahnhof − Hagen-Stadtmitte Hagener Straßenbahn AG
NE27 Haßlinghausen Busbahnhof − Sprockhövel-Uellendahl − Gevelsberg Hauptbahnhof − Gevelsberg Mitte − Ennepetal (Gev.) BfEnnepetal Busbahnhof − Klutert − Ennepetal Voerde Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr

Weblinks

 Commons: Gevelsberg Hauptbahnhof  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NRWbahnarchiv von André Joost:

Belege

  1. 1,0 1,1 Königliche Direction der Bergisch-Märkischen Eisenbahn zu Elberfeld , abgerufen am 6. Oktober 2012
  2. 2,0 2,1 Die Betriebsstelle auf NRW Bahnarchiv , abgerufen am 6. Oktober 2012
  3. Gleisplan von 1969 , abgerufen am 7. Oktober 2012

Kategorien: Bahnhof im Ennepe-Ruhr-Kreis | Hauptbahnhof in Deutschland | Gevelsberg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gevelsberg Hauptbahnhof (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.