Gerichtsbezirk Enns - LinkFang.de





Gerichtsbezirk Enns


Ehemaliger Gerichtsbezirk Enns
 Gerichtsbezirk Enns
 Landesgericht Steyr
Basisdaten
Bundesland Oberösterreich
Bezirk Linz-Land
Sitz des Gerichts Enns
Kennziffer 4101
zuständiges Landesgericht  Steyr
Fläche 159,94 km2
Aufgelöst 1. Jänner 2014
Zugeteilt zu Steyr
Gerichtsbezirk Enns bis Ende 2004

Der Gerichtsbezirk Enns war ein dem Bezirksgericht Enns unterstehender Gerichtsbezirk im politischen Bezirk Linz-Land (Bundesland Oberösterreich). Der Gerichtsbezirk war neben dem Gerichtsbezirk Traun einer von zwei Gerichtsbezirken im politischen Bezirk Linz-Land. Per 1. Jänner 2014 wurde das Gebiet dem Gerichtsbezirk Steyr zugeschlagen.

Geschichte

Der Gerichtsbezirk Enns wurde am 4. Juli 1850 mit einem Erlass des Oberlandesgerichtes Linz aus den 15 Steuergemeinden Asten, Enns, Hargelsberg, Hiesendorf, Kristein, Kronstorf, Lorch, Moos, Penking, Raffelstetten, Schieferegg, Sieding, Stallbach, Thann und Volkersdorf gebildet.[1]

Durch Gemeindezusammenlegungen bestand der Gerichtsbezirk Enns Ende 2004 nur noch aus den vier Gemeinden Asten, Enns, Hargelsberg und Kronstorf. Im Zuge der Auflösung zahlreicher Gerichtsbezirke in Oberösterreich wurde mit der Bezirksgerichts-Verordnung der Österreichischen Bundesregierung am 12. November 2002 die Auflösung des Gerichtsbezirkes Neuhofen an der Krems beschlossen, wobei die Gemeinden des Gerichtsbezirks Neuhofen dem Gerichtsbezirk Linz-Land (heute Gerichtsbezirk Traun) zugeschlagen wurden. Gleichzeitig gab jedoch der Gerichtsbezirk Linz-Land die Gemeinden Hofkirchen im Traunkreis, Sankt Florian und Niederneukirchen an den Gerichtsbezirk Enns ab.[2]

Am 1. Jänner 2014 wurde der Gerichtsbezirk Enns aufgelöst und die Gemeinden wurden dem Gerichtsbezirk Steyr zugewiesen.[3]

Gerichtssprengel

Der Gerichtssprengel umfasste seit 2005 die Gemeinden Asten, Enns, Hargelsberg, Hofkirchen im Traunkreis, Kronstorf, Niederneukirchen und Sankt Florian.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Österreich ob der Enns 1850, XXV. Stück, Nr. 288: Erlaß des k. k. Oberlandesgerichtes für die Kronländer Oesterreich ob der Enns und Salzburg vom 4. Juli 1850 auf ALEX – Historische Rechts- und Gesetzestexte Online
  2. BGBl. II Nr. 422/2002 : Verordnung der Bundesregierung über die Zusammenlegung von Bezirksgerichten und über die Sprengel der verbleibenden Bezirksgerichte in Oberösterreich (Bezirksgerichte-Verordnung Oberösterreich)
  3. BGBl. II Nr. 205/2012 : Bezirksgerichte-Verordnung Oberösterreich 2012

Kategorien: Ehemaliger Gerichtsbezirk (Oberösterreich) | Bezirk Linz-Land

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gerichtsbezirk Enns (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.