Gerd-Rainer Baier - LinkFang.de





Gerd Baier (Kunsthistoriker)

(Weitergeleitet von: Gerd_Baier_(Kunsthistoriker))

Gerd-Rainer Baier (* 25. Juni 1924 in Dresden) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Denkmalpfleger.

Leben

Geboren in Dresden, besuchte Gerd Baier die dortige Rudolf-Steiner-Schule, die 1941 geschlossen wurde[1], und legte 1942 das Abitur ab. Nach Kriegsteilnahme und Kriegsgefangenschaft arbeitete er kurze Zeit im Schuldienst und studierte von 1950 bis 1954 an der Universität Leipzig Kunstgeschichte und Klassische Archäologie. In den folgenden Jahren war Baier wesentlich an der Erstellung des Denkmalinventares für die Insel Rügen beteiligt, die unter Walter Ohle durchgeführt wurde.[2] Als am 1. März 1956 die Außenstelle Schwerin des Instituts für Denkmalpflege der Deutschen Demokratischen Republik eingerichtet wurde, gehörte Gerd Baier zu den ersten Mitarbeitern.[3] Später wurde er als Hauptkonservator zum Abteilungsleiter Forschung und Dokumentation ernannt und hatte diese Position bis zu seiner Pensionierung 1995 inne.[4] Bereits 1959 wurde Gerd-Rainer Baier mit seiner Dissertation: Die mittelalterliche Wand- und Gewölbemalerei in Mecklenburg. an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig promoviert.

Gerd Baier lebt mit seiner Frau in Schwerin.

Auszeichnungen

Werke

Gerd Baier ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Kunstgeschichte und Denkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern, ein Verzeichnis seiner Schriften aus den Jahren 1957 bis 1989 findet sich in den Mitteilungen des Instituts für Denkmalpflege – Arbeitsstelle Schwerin, Nr. 33/1989, S. 805–808, danach erschienen u.a.

  • Knaurs Kulturführer in Farbe Mecklenburg-Vorpommern. Droemer Knauer, München 1991.
  • Deutsche Kunstdenkmäler / Mecklenburg-Vorpommern. Leipzig 1992.
  • Der Dom zu Schwerin. Schnell und Steiner, Regensburg 1994.
  • Die Bau- und Kunstdenkmale in Mecklenburg-Vorpommern. Vorpommersche Küstenregion. Henschel-Verlag, Berlin 1994.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Schulgeschichte, Freie Waldorfschule Dresden
  2. Horst Ende: Kunst und Denkmalpflege in Mecklenburg. Dr. Gerd Baier zum 60. Geburtstag. In: Mitteilungen des Instituts für Denkmalpflege – Arbeitsstelle Schwerin, Nr. 29 (1984), S. 555–557.
  3. Gerd Baier: Vom Landesamt zum Landesamt. Die staatliche Denkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern von 1946 bis 1990. In: Mitteilungen des Instituts für Denkmalpflege – Arbeitsstelle Schwerin, Nr. 29 (1984), S. 823 und S. 831.
  4. Beruf aus Berufung. Verdienstvoller Denkmalpfleger nahm Abschied. In: Der Reiter. Bd. 2 (1995), Heft 1, S. 9.
  5. Horst Ende: Kunst und Denkmalpflege in Mecklenburg. Dr. Gerd Baier zum 60. Geburtstag. In: Mitteilungen des Instituts für Denkmalpflege – Arbeitsstelle Schwerin, Nr. 29 (1984), S. 557.
  6. Personalia. In: Mitteilungen des Instituts für Denkmalpflege – Arbeitsstelle Schwerin, Nr. 33 (1989), S. 804.


Kategorien: Person (Schwerin) | Geboren 1924 | Deutscher | Mann | Kunsthistoriker | Denkmalpfleger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gerd Baier (Kunsthistoriker) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.