Georges Prêtre - LinkFang.de





Georges Prêtre


Georges Prêtre (* 14. August 1924 in Waziers bei Douai, Frankreich) ist ein französischer Dirigent.

Leben und Werk

Nach seinem Musikstudium (Klavier, Trompete) in Douai und der Ausbildung zum Dirigenten bei André Cluytens am Pariser Konservatorium debütierte er als 22-Jähriger 1946 an der Oper in Marseille.

Prêtre war Generalmusikdirektor der Pariser Oper und seit 1956 in der Opéra-Comique in Paris. 1966 dirigierte er die Wiederöffnung der New Yorker Metropolitan Opera. Von 1986 bis 1991 war er „Erster Gastdirigent“ der Wiener Symphoniker. Er leitet regelmäßig die großen Orchester Europas und Amerikas, wie etwa die Berliner Philharmoniker (Waldbühnen-Konzert 1992) oder die Wiener Philharmoniker.

Prêtre gilt als Spezialist der Musik seiner Heimat, insbesondere setzte er sich für die Werke von Francis Poulenc ein. Maria Callas schätzte ihn besonders. In jungen Jahren trat er auch unter dem Pseudonym Georges Dhérain auf.

2008 dirigierte er – mit seinen 83 Jahren bis dahin der älteste Dirigent[1] – das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker[2], 2010 dirigierte er es zum zweiten Mal[3]. 2005 und 2009 leitete er das Neujahrskonzert am Teatro La Fenice in Venedig.

Auszeichnungen

Prêtre ist seit 2004 Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse und Commandeur der französischen Ehrenlegion.

  • 1975: Cavaliere Ordine al Merito della Repubblica Italiana
  • 1980: Commendatore Ordine al Merito della Repubblica Italiana
  • 1982: Europa Prize
  • 1991: Grand’Ufficiale Ordine al Merito della Repubblica Italiana
  • 1997: Victoire de la Musique Award (bester Dirigent)
  • 2009: Großoffizier der Ehrenlegion

Filme

  • Georges Prêtre, jetzt und immer Musik. (OT: Georges Prêtre, l'urgence de la musique.) Dokumentarfilm, Frankreich, 2008, 59 Min., Regie: Claire Alby, Produktion: arte France, deutsche Erstsendung: 23. November 2009, Inhaltsangabe von arte, Porträt des französischen Dirigenten zum 85. Geburtstag.
  • Georges Prêtre dirigiert Werke von Richard Wagner und Ottorino Respighi. Konzertmitschnitt, Deutschland, 2004, SWR, 43 Min., Georges Prêtre dirigiert das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Produktion: arte, SWR, 28. November 2004, Inhaltsangabe von arte

Weblinks

Einzelnachweise

  1. https://www.wienholding.at/Mediaroom.News/Maestro-trifft-Vorstand-der-Wiener-Philharmoniker/28772
  2. https://www.wienerphilharmoniker.at/konzerte/konzertdetail/event-id/%20782
  3. https://www.wienerphilharmoniker.at/konzerte/konzertdetail/event-id/%20781


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Georges Prêtre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.