George Rodger - LinkFang.de





George Rodger


George Rodger (* 19. März 1908 in Hale, Cheshire; † 24. Juli 1995 in Ashford, Kent, England, Vereinigtes Königreich) war ein britischer Fotograf.[1]

Leben

Er fuhr 1926 bis 1929 als Matrose zur See und brachte sich die Fotografie selbst bei. Zwischen 1936 und 1938 arbeitete er für die BBC und für die Agentur „Black Star“. In den Jahren 1939 bis 1945 war er für Life als Kriegsberichterstatter in vielen Ländern unterwegs, darunter in Westafrika, der Sahara, Indien und Italien.

Am 15. April 1945 betrat er als einer der ersten Fotografen das KZ Bergen-Belsen, was für ihn zu einem traumatischen Erlebnis wurde. Daraufhin beschloss er, nicht mehr als Kriegsfotograf zu arbeiten. Er machte eine 45.000 km lange Reise durch Afrika, auf der Suche nach der Ursprünglichkeit des Lebens. 1948 bis 1950 lebte er eine Zeit lang in den Nuba-Bergen bei den Nuba und dokumentierte ihre Lebensweise.

1947 gründete er zusammen mit Robert Capa, Henri Cartier-Bresson und David Seymour die Fotoagentur Magnum Photos.

1959 ließ Rodger sich in England nieder und unternahm von dort aus viele weitere Reisen nach Afrika, darunter sind auch im Auftrag der Standard Oil Company und von Esso. Er machte Reportagen für National Geographic, Life, London Illustrated und den Stern.

Ein Foto von George Rodger[2] veranlasste Leni Riefenstahl zu ihren Fotoarbeiten über die Nuba.

George Rodger war Vater des Filmemachers Peter Rodger und Großvater des Amokläufers Elliot Rodger, der beim Amoklauf von Isla Vista am 23. Mai 2014 sechs Menschen und sich selbst tötete.[3]

Publikationen

  • 1943: Red Moon Rising, The Cresset Press
  • 1944: Desert Journey, The Cresset Press
  • 1955: Village des Noubas
  • 1957: Le Sahara
  • 1994: George Rodger : Humanity and Inhumanity

Weblinks

 Commons: George Rodger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Biographie von George Rodger bei Answers
  2. Die Aufnahme, die Riefenstahl inspirierte.
  3. Richard Wheatstone: Grandson of Hale-born photographer George Rodger kills seven in university rampage Manchester Evening News, 25. Mai 2014.


Kategorien: Gestorben 1995 | Geboren 1908 | Brite | Mann | Fotograf

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/George Rodger (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.