George Bovell - LinkFang.de





George Bovell


George Bovell (* 18. Juli 1983 in Port of Spain, Trinidad) ist ein Schwimmer aus Trinidad und Tobago. Er gewann für sein Land im Jahr 2004 eine olympische Bronzemedaille und ist damit bis heute der erfolgreichste karibische Schwimmsportler.

Sein Schwimmtalent wurde ihm offenbar in die Wiege gelegt, sein Vater George war College-Schwimmer und seine Mutter Barbara eine Langstrecken-Läuferin, die bei den Olympischen Spielen 1972 und 1976 für Barbados und Kanada startete. Sein Bruder Nick Bovell nahm als Schwimmer bei den Olympischen Spielen 2008 teil.

Seinen ersten großen internationalen Erfolg konnte George Bovell bei den Schwimmweltmeisterschaften 2001 in Fukuoka feiern, wo er über seine Spezialstrecke 200 m Lagen in 2:01,50 Minuten den vierten Platz erreichte. Zwei Jahre später bei den Schwimmweltmeisterschaften 2003 in Barcelona konnte er zwar seine Zeit über diese Strecke auf 2:00,06 Minuten verbessern, dennoch reichte es dort nur für einen fünften Platz.

Bei den Panamerikanischen Spielen 2003 in Santo Domingo konnte er dann zweimal Gold über 200 m Freistil und 200 m Lagen sowie zweimal Silber über 100 m Freistil und 100 m Rücken erringen. Damit erlangte er allein vier der sieben Medaillen für Trinidad und Tobago bei den Spielen und dabei die einzigen beiden Goldmedaillen.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen holte er dann völlig überraschend mit einer Zeit von 1:58,80 Minuten die Bronzemedaille über 200 m Lagen hinter den beiden US-Amerikanern Michael Phelps und Ryan Lochte. Von der Silbermedaille trennten ihn dabei gerade mal zwei Hundertstel Sekunden. Seine Medaille war für die Karibik die erste Medaille im Schwimmen bei Olympischen Spielen überhaupt und die einzige für sein Land in Athen. Insgesamt war er der neunte Athlet, der für Trinidad und Tobago eine Medaille bei Olympischen Spielen holen konnte, die weiteren Medaillengewinner waren in der Leichtathletik und im Gewichtheben erfolgreich.

Mit einer Zeit von 1:53,93 Minuten konnte er am 25. März 2004 bei den NCAA-Meisterschaften 2004 in East Meadow einen neuen Kurzbahn-Weltrekord über 200 m Lagen aufstellen. Damit war Bovell der erste Schwimmer aus Trinidad und Tobago, der einen Weltrekord verbessern konnte. Der Rekord hielt etwa 20 Monate, bis er von dem Ungarn László Cseh bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2005 in Triest um 47 Hundertstel Sekunden unterboten wurde.

Bei den Karibikspielen 2006 in Cartagena trug George Bovell bei der Eröffnungszeremonie die Fahne für sein Land. Zurzeit studiert Bovell Sport an der Auburn University in den USA.

Weblinks


Kategorien: Staatsangehöriger von Trinidad und Tobago | Olympiateilnehmer (Trinidad und Tobago) | Schwimmer (Trinidad und Tobago) | Geboren 1983 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/George Bovell (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.