George Anthony Frendo - LinkFang.de





George Anthony Frendo


George Anthony Frendo OP (* 4. April 1946 in Qormi, Malta) ist Weihbischof in Tirana-Durrës.

Leben

George Frendo trat 1962 in das Dominikanerkloster Unserer lieben Frau von Grotto in Rabat (Malta) ein; seine theologischen Studien absolvierte er ebenda an der ordenseigenen Hochschule. Am 7. April 1969 wurde er zum Priester geweiht. Frendo studierte danach in Rom an der Päpstlichen Universität Heiliger Thomas von Aquin Kanonisches Recht und wurde 1973 nach Anfertigung einer Dissertationsschrift mit dem Thema Unaufflöslichkeit und Scheidung in der Theologie der Scholastiker des 13. Jahrhunderts zum Dr. iur. can. promoviert.

In den folgenden Jahrzehnten bekleidete er verschiedene Ämter in der maltesischen Provinz seines Ordens: er war Novizenmeister, Prior eines Konvents, Gemeindepfarrer, Richter an verschiedenen kirchlichen Gerichten und von 1989 bis 1997 Provinzialoberer.

Unmittelbar nach dem Ende seiner Amtszeit als Prior der maltesischen Dominikanerprovinz ging Frendo als Missionar nach Albanien und baute in Tirana die erste Niederlassung seines Ordens in dem Balkanland auf. Die albanische Bischofskonferenz betraute ihn mit der Erarbeitung ergänzender Normen zum kanonischen Recht, die auf die speziellen Verhältnisse der katholischen Kirche in Albanien zugeschnitten sein sollten. Nach Erfüllung dieser Aufgabe wurde Frendo 1998 zum Generalvikar des Erzbistums Tirana-Durrës ernannt. Im Jahr darauf wählte man den Malteser auch zum Präsidenten der Konferenz höherer Ordensoberer in Albanien, der die Koordination der Arbeit der verschiedenen im Land tätigen Orden obliegt. 2001 bis 2006 vertrat Pater Frendo Albanien auch in der Union der Europäischen Konferenzen der höheren Ordensoberen.

Am 7. Juli 2006 wurde George Frendo von Papst Benedikt XVI. zum Titularbischof von Buthrotum und zum Weihbischof für das Erzbistum Tirana-Durrës ernannt. Die Bischofsweihe spendete ihm Erzbischof Rrok Mirdita am 23. September desselben Jahres. Mitkonsekratoren waren der Apostolische Nuntius in Albanien, Erzbischof John Bulaitis , und der Erzbischof von Malta, Joseph Mercieca.

Werke

  • Indissolubility and divorce in the theology of thirteenth century Scholastics., Ex. Dis. Fac. Iuris Canonici - P. Univ. a S. Thoma Aq. Diss., Rabat (Malta) 1973.

Weblinks


Kategorien: Kirchenrechtler | Römisch-katholischer Geistlicher (Erzbistum Malta) | Römisch-katholischer Bischof (21. Jahrhundert) | Titularbischof | Römisch-katholischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Dominikanerbruder | Geboren 1946 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/George Anthony Frendo (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.