Georg Totschnig - LinkFang.de





Georg Totschnig


Georg Totschnig (* 25. Mai 1971 in Innsbruck) ist ein ehemaliger österreichischer Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn

Totschnig wurde 1989 Österreichischer Juniorenmeister im Straßenrennen und im Zeitfahren sowie Zweiter der Bergmeisterschaften.

Im Jahr 1993 wechselte er von den Amateuren zu den Profis in das italienische Team Polti. Bereits in seinem ersten Profijahr gewann er die Österreich-Rundfahrt. Er bestritt mit dieser Mannschaft den Giro d’Italia 1994 und belegte den 13. Platz.[1] Diese Leistung bestätigte er beim nächsten Giro d’Italia 1995 und wurde Neunter.

Nach drei Jahren bei Polti wechselte er 1997 zum Sieger der Tour de France 1997, Jan Ullrich, in dessen Team Telekom. Für dieses Team bestritt er die Tour de France drei Mal und wechselte, nachdem er im Jahr 2000 nicht für die Tour nominiert worden war, zum Team Gerolsteiner.

Als Kapitän des Teams Gerolsteiner für Etappenrennen belegte er beim Giro d’Italia 2002 Rang 7 und 2003 Rang 5. Bei der Tour de France 2004 wurde er Siebter. Die hierdurch geweckten Erwartungen konnte Totschnig bei der folgenden Tour de France 2005 zunächst nicht erfüllen. Er lag in der Gesamtwertung weit zurück und wollte schon aufgeben. Die Teamleitung konnte Totschnig überreden, weiter zu fahren. Auf der 14. Etappe attackierte er nach 7 Kilometern. Am Ziel, der Bergankunft in Ax-3-Domaines, konnte er mit knappem Vorsprung den Etappensieg und damit seinen größten Karriereerfolg erzielen.[2] Ende 2005 wurde er zum Österreichischen Sportler des Jahres gewählt.

Mit Ablauf der Saison 2006 beendete Totschnig seine Radsportkarriere. Nach seiner Laufbahn wurde Totschnig im Jahre 2009 im Rahmen der Humanplasma-Dopingaffäre bezichtigt, zur Leistungssteigerung EPO verwendet zu haben.[3]

Familie

Totschnig ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Sein Bruder Harald Totschnig ist ebenfalls Radrennfahrer.

Teams

Erfolge

1993
1997
2000
2001
  • Österreichische Zeitfahrmeisterschaft
2002
  • Österreichische Zeitfahrmeisterschaft
2003
  • Österreichische Straßenmeisterschaft
2004
2005

Grand Tour-Platzierungen

Grand Tour 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006
Giro d’Italia 13 9 - - - - - - 7 5 - - -
Tour de France - 37 - 34 27 20 - - - 12 7 26 47
Vuelta a España - - - - - - - - - - - - -

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse Giro d’Italia 1994 auf radsport-seite.de abgerufen am 7. Februar 2013.
  2. radsport-news.com vom 17. Juli 2005: Totschnig wollte schon nach Hause fahren
  3. sport1.de vom 2. April 2009: SOKO schlägt zu - Totschnig belastet

Weblinks


Kategorien: Sportler des Jahres (Österreich) | Sportler (Innsbruck) | Österreichischer Meister (Radsport) | Radsportler (Österreich) | Radsportler des Jahres (Österreich) | Geboren 1971 | Olympiateilnehmer (Österreich) | Träger des Silbernen Lorbeerblattes | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Georg Totschnig (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.