Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft - LinkFang.de





Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft


Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft
Verlag Springer-VDI-Verlag GmbH & Co. KG
Erstausgabe 1936
Erscheinungsweise 12 Ausgaben, 9 x jährlich, Doppelausgaben 1/2 + 7/8 + 11/12
Verkaufte Auflage
(www.springer-vdi-verlag.de )
683 Exemplare
Chefredakteur Elisabeth Zimmermann
Herausgeber DGUV, Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL
Weblink www.gefahrstoffe.de
ISSN 0949-8036 Vorlage:Infobox Publikation/Unspezifische ISSN-Angabe

Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft, abgekürzt: Gefahrstoffe - Reinhalt. Luft, ist eine technisch-wissenschaftliche Fachzeitschrift. Sie wird vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Sankt Augustin, und von der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN – Normenausschuss KRdL, Düsseldorf, herausgegeben.

Thematische Schwerpunkte von Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft sind neben der Sicherheitstechnik die Schadstoffentstehung, -ausbreitung, -erfassung, -abscheidung sowie die messtechnische Erfassung von Schadstoffen einschließlich der Probenahme. Die Mehrzahl der Beiträge ist deutsch, es werden jedoch auch englische Artikel abgedruckt. In beiden Fällen ist den Artikeln eine Zusammenfassung sowohl in deutsch als auch in englisch vorangestellt. Eine Rezension der Artikel findet durch den Herausgeber statt. Von der Zeitschrift erscheinen im Jahr zwölf Ausgaben. In den Monaten Januar/Februar, Juli/August und November/Dezember werden Doppelhefte herausgegeben. Sie wird durch die Springer-VDI-Verlag GmbH & Co. KG verlegt.

Geschichte

Im April 1936 wurde eine Schriftenreihe mit dem Titel Staub gestartet.[1] Verantwortlich waren die damalige Fachgruppe Staubtechnik des Vereins deutscher Ingenieure (VDI) sowie das Staubforschungsinstitut des Hauptverbandes der Gewerblichen Berufsgenossenschaften e.V.. Ziel war es, die Arbeitsergebnisse der Staubbekämpfungsstelle den Interessierten zur Kenntnis zu bringen.[1] Kriegsbedingt wurde die Herausgabe der Schriftenreihe von 1944 bis 1950 unterbrochen.[1] 1958 wurde die Schriftenreihe in eine monatlich erscheinende Zeitschrift umgewandelt.[1] Zu Beginn des Jahres 1966 wurde der Titel von Staub: Zeitschrift für Staubhygiene, Staubtechnik, Reinhaltung der Luft, Radioaktive Schwebestoffe in Staub – Reinhaltung der Luft mit dem englischen Untertitel Air Quality Control geändert.[1] Seit 1996[2] erscheint die Zeitschrift unter ihrem aktuellen Titel. Der englische Untertitel blieb unverändert. Damit sollte dem Umstand Rechnung getragen werden, dass Staub nicht mehr Schwerpunkt der Berichterstattung war.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 25 Jahre Staub. In: Staub – Reinhaltung der Luft. 26. Jahrgang, Nr. 1, 1966, ISSN 0949-8036 , S. 1.
  2. 2,0 2,1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, In: Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft. 56. Jahrgang, Nr. 1, 1996, ISSN 0949-8036 , S. 1.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.