Gebäudesystemtechnologie - LinkFang.de





Gebäudesystemtechnologie


Gebäudesystemtechnologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft zur Verknüpfung verschiedener Techniken im Zusammenhang mit Gebäuden. Insbesondere verbindet sie Gebäudetechnik, Gebäudekonstruktion, Gebäudeautomation, Energieeffizienz, Gebäudemanagement und Elektrotechnik.[1] Da in Gebäuden etwa 40 % der Energie verbraucht werden, fällt der Gebäudesystemtechnologie angesichts der politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen durch die zunehmende Verknappung der fossilen Rohstoffe, den Klimawandel und die in Deutschland initiierte Energiewende eine Schlüsselrolle zu.[2]

Entstehungsgeschichte

Aufgrund der energetischen Anforderungen an Gebäude werden diese immer komplexer. Im Jahr 2002 wurde eine Verknüpfung der mit Gebäuden zusammenhängenden Techniken durch den Übergang der Heizungsanlagenverordnung und der Wärmeschutzverordnung in die Energieeinsparverordnung (ENEV) nötig. Damit war für die Bewertung eines Gebäudes nur noch die an der Gebäudegrenze gelieferte Endenergie für die Bewertung eines Gebäudes relevant. Mit den steigenden energetischen Anforderungen an die Gebäude, wie zum Beispiel die EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (2010/31/EU)[3] wurde eine Verknüpfung der Gebäudetechniken mit dem Ziel des Niedrigstenergiehauses zwingend erforderlich.

Teilgebiete

Die Gebäudesystemtechnologie verbindet die im Gebäude vorhandenen Systeme, wie die Gebäudesystemtechnik, also die Gesamtheit aller elektrischen Geräte und Verfahren zur Messung, Steuerung, Regelung und Optimierung im Gebäude mit dem Ziel, diese Gewerke übergreifend zu vernetzen, die Heizungs- und Lüftungstechnik, die Sanitärtechnik und die Komponenten der Gebäudehülle (Verschattung, Solarkollektoren, Zugangskontrolle etc.). Durch Integration von Gebäudesimulationen mit CAD und Gebäudemonitoring hat die Gebäudesystemtechnologie zum Ziel, Gebäude durch eine Vernetzung der einzelnen Techniken effizient zu betreiben.

Studium

Gebäudesystemtechnologie wird an Hochschulen und Fachhochschulen angeboten. Es gibt auch Berufskollegs, die mit dem Schwerpunkt Gebäudesystemtechnik die Fachhochschulreife verknüpfen. An der Fachhochschule Südwestfalen wird der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit der Gebäudesystemtechnologie verknüpft und als Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen-Gebäudesystemtechnologie in Hagen und Lüdenscheid angeboten. Die ausbildungs- und berufsbegleitende Variante des Studiengangs wird am Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg angeboten.

Berufsfelder

Die Berufsfelder der Gebäudesystemtechnologie sind vielseitig und umfassen Tätigkeiten zur energieeffizienten und ganzheitlichen Anwendung der verschiedenen Energie- und Gebäudetechniken[4] bei globalen Energieversorgern, bei Planungsbüros, innerhalb von großen Unternehmen bei der Gebäudeverwaltung, in kommunalen Organisationen, im Handwerk und im Dienstleistungssektor.

Einzelnachweise

  1. Studieninformation , Fachhochschule Südwestfalen. Abgerufen am 22. Oktober 2013.
  2. Information des Berufsbildungszentrums , Handwerkskammer Südwestfalen, Arnsberg. Abgerufen am 22. Oktober 2013.
  3. Richtlinie Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden , Europäisches Parlament und Europäischer Rat.
  4. Pressemitteilung Bundesagentur für Arbeit. Abgerufen am 22. Oktober 2013.

Siehe auch


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gebäudesystemtechnologie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.