Gavião (Alentejo) - LinkFang.de





Gavião (Alentejo)


Gavião (Alentejo)
Wappen Karte
Basisdaten
Region: Alentejo
Unterregion: Alto Alentejo
Distrikt: Portalegre
Concelho: Gavião
Koordinaten:
Einwohner: 1626 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 58,46 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 28  Einwohner pro km²
Politik
Bürgermeister: José Fernando da Silva Pio
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Gavião
Largo Município
6040-102 Gavião
Kreis Gavião (Alentejo)
Flagge Karte
Einwohner: 4145 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 294,59 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 14  Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 4
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Gavião
Largo do Município
6040-102 Gavião
Präsident der Câmara Municipal: Jorge Martins (PS)
Webpräsenz: www.cm-gaviao.pt

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer

Gavião [ɡɐviˈɐ̃u] ist eine Kleinstadt (Vila) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 4145 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011 ).[3]

Geschichte

Die Römer siedelten hier, motiviert durch die fruchtbaren Böden. Der heutige Ort entstand im Verlauf der Reconquista und der mit ihr zusammenhängenden Neubesiedlungspolitik im 12. und 13. Jahrhundert. Eine Burg wurde hier angelegt, und König Sancho I. gab das Gebiet an den Hospitaliterorden. König Manuel I. erteilte dem Ort 1519 Stadtrechte. Der seither eigenständige Kreis wurde 1895 aufgelöst und Nisa angegliedert, um seit 1898 wieder Sitz eines eigenen Kreises zu sein.[4][5]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Das Museum Museu do Sabão zeigt die Geschichte der Seife und die Tradition der Seifenproduktion im Kreis.[6] Im Dorf Domingos da Vinha, in der Gemeinde Belver, widmet sich das Heimatmuseum Museu de Domingos da Vinha den lokalen Traditionen des Landlebens.[7]

In der 1194 errichteten und 1390 umgebauten Burg Castelo de Belver werden Mittelaltermärkte veranstaltet.[8] Unterhalb der Burg liegt das Flussschwimmbad (port.: Praia fluvial) der Quinta do Alamal.[9] Bademöglichkeiten bestehen auch am Stausee Barragem de Belver. Am 1952 gebauten Staudamm sind auch Angeln und zahlreiche Wassersportarten möglich, darunter Windsurf und Segeln.[10]

Zu den Baudenkmälern von Gavião gehören eine Reihe Sakralbauten, zwei Steinbrunnen, ein Wohnblock des sozialen Wohnungsbaus, und verschiedene historische Wohnhäuser und öffentliche Gebäude, darunter das Kinogebäude. Der historische Ortskern steht zudem als Ganzes unter Denkmalschutz.[11]

Verwaltung

Kreis

Gavião ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Mação, Nisa, Crato, Ponte de Sor sowie Abrantes.

Mit der Gebietsreform im September 2013 wurden die Gemeinden (Freguesias) Gavião und Atalaia zur neuen Gemeinde União das Freguesias de Gavião e Atalaia zusammengefasst. Der Kreis besteht seither aus den folgenden vier Gemeinden:[12]

Bevölkerungsentwicklung

Einwohnerzahl im Kreis Gavião (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2004 2011
1462 3793 6462 9168 10.049 6850 5920 4887 4453 4132

Kommunaler Feiertag

  • 23. November

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

Einzelnachweise

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. 2,0 2,1 Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. 3,0 3,1 www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. Geschichtsseite auf der Website des Kreises , abgerufen am 24. Juli 2013
  5. www.verportugal.net , abgerufen am 24. Juli 2013
  6. Das Seifenmuseum auf der Website des Kreises , abgerufen am 24. Juli 2013
  7. Das Dorfmuseum auf der Kreiswebsite , abgerufen am 24. Juli 2013
  8. Der Mittelaltermarkt auf der Website des Kreises , abgerufen am 24. Juli 2013
  9. www.verportugal.pt , abgerufen am 24. Juli 2013
  10. dito
  11. www.monumentos.pt , abgerufen am 24. Juli 2013
  12. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 16. März 2014


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gavião (Alentejo) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.