Gaspar de Bracamonte y Guzmán - LinkFang.de





Gaspar de Bracamonte y Guzmán


Don Gaspar de Bracamonte y Guzmán, 3. Graf und Grande von Peñaranda (3° conde de Peñaranda) (* um 1595/6; † 16. September 1676) war ein spanischer Staatsmann und Diplomat. Während der Friedensverhandlungen in Münster, die den Dreißigjährigen Krieg beendeten, war er spanischer Generalbevollmächtigter, von 1659 bis 1664 Vizekönig von Neapel und nach dem Tode König Philipps IV. einer der Regenten des Königreichs Spanien.

Leben

Bracamonte war der Sohn des spanischen Prinzenerziehers Alonsono de Bracamonte, durch den er früh Kontakte zum spanischen Hof bekam. Er heiratete Maria de Bracamonte, die Tochter seines älteren Bruders Balthazar Emmanuel und Erbin der Grafschaft Peñaranda. Da der gemeinsame Sohn, Gregorio, 4° conde de Peñaranda, Großkomtur von Calatrava und kastilischer Grande, trotz zweier Ehen 1689 kinderlos starb, fiel die Grafschaft Peñaranda schließlich an Marias jüngere Schwester Antonia.

Im Auftrag Philipps IV. verbrachte er als Prinzipalgesandter Spaniens vom 5. Juli 1645 an drei Jahre in Münster und wurde von einem 112-köpfigen Gefolge begleitet. Dort nahm er am kulturellen Leben Münsters teil und verhandelte vor allem mit den Vertretern der nördlichen Niederlande und Frankreichs. Er erlebte 1648 den Friedensschluss des Westfälischen Friedens. Dies kommentierte er mit seiner berühmt gewordenen Bemerkung: „Ganz Münster ist ein Freudental!

Nach seiner Rückkehr nach Spanien wurde er der Berater der Witwe des Königs, Maria Anna von Österreich, die die Regentschaft für ihren minderjährigen Sohn Karl II. übernahm.

Weblinks

 Commons: Gaspar de Bracamonte y Guzmán  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gaspar de Bracamonte y Guzmán (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.