Garrensee - LinkFang.de





Garrensee


Garrensee
Uferbewuchs am Garrensee
Geographische Lage Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein
Abfluss nicht vorhanden
Orte am Ufer Ziethen
Orte in der Nähe Ratzeburg
Daten
Höhe über Meeresspiegel 41,75 m ü. NN
Fläche 18,2 ha[1]
Volumen 1.888.000 m³[1]
Umfang 2,4 km[1]
Maximale Tiefe 23 m[1]
Mittlere Tiefe 10,37 m[1]
Einzugsgebiet 93 ha[1]

Besonderheiten

kalk- und nährstoffarmer Binnensee

Der Garrensee ist ein kalk- und nährstoffarmes Binnengewässer in Ziethen bei Ratzeburg in Schleswig-Holstein im Naturpark Lauenburgische Seen.

Beschreibung

Er liegt zusammen mit dem Plötscher See und der Schwarzen Kuhle in einer abflusslosen, eiszeitlichen Senke. Der See ist etwa 18 Hektar groß und 23 m tief. [2] Er ist Bestandteil des Naturschutzgebietes Salemer Moor mit angrenzenden Wäldern und Seen.

Ein bei Ratzeburg zum Stehen gekommener Gletscher hat hier Toteisblöcke mit seinem Schmelzwasser mit Sandern bedeckt. Nach der Schmelze des Eises blieben die drei Seen zurück.

Aufgrund des fehlenden Abflusses ist der Sauerstoffgehalt der Seen relativ gering; abgestorbene Pflanzen sinken zu Boden und führen langsam zur Verlandung der Seen. Ein fortgeschrittenes Stadium dieses Prozesses weist das Salemer Moor auf, das sich in der Nähe der Seen befindet.

Das Baden ist im See teilweise an drei ausgewiesenen Stellen erlaubt. Der an der Bundesstraße 208 gelegene Parkplatz wurde in den 1980er Jahren stark zurückgebaut, um die Besucherzahlen zu reduzieren. Der See steht seit 1595 im Eigentum der Kirchengemeinde von St. Laurentius in Ziethen und wird von dieser als Angelgewässer verpachtet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Garrensee: Charakteristische Daten. In: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein: Seen (abgerufen am 16. September 2012)
  2. http://www.umweltdaten.landsh.de/nuis/upool/gesamt/bis_faltblaetter/5303_salemer_moor.pdf

Weblinks


Kategorien: Gewässer im Kreis Herzogtum Lauenburg | Ziethen (Lauenburg) | See in Schleswig-Holstein | See in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Garrensee (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.