Garenfeld - LinkFang.de





Garenfeld


Dieser Artikel behandelt den Ortsteil der Stadt Hagen in Nordrhein-Westfalen. Zum preußischen Verwaltungsbeamten und Landrat siehe Franz Garenfeld.
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Garenfeld
Stadt Hagen
Höhe: 145 m
Einwohner: 1576 (31. Dez. 2012)
Statistisches Amt der Stadt Hagen
Postleitzahl: 58099
Vorwahl: 02304

Hagen-Garenfeld

Garenfeld ist ein Ortsteil der Stadt Hagen im östlichen Ruhrgebiet.

Geschichte

Archäologische Funde weisen darauf hin, dass es im Raum Garenfeld schon in der Jungsteinzeit erste dauerhafte Siedlungsplätze gegeben hat, unter anderem eine Siedlung der Linearbandkeramik (etwa 4600–5000 v. Chr.)

Nachdem Karl der Große im Jahr 775 die sächsische Wallburg Sigiburg (Syburg) erobert hatte, gehörte Garenfeld zu dem direkt anschließend gegründeten Reichshof, der später Westhofen (Ursprungsname: Vesthofede = befestigter Hof oder Höfe) genannt wurde.

Garenfeld war ab dem Jahr 1735 eine Gemeinde im Niederamt Schwerte, das ab 1753 zum Kreis Hamm gehörte. Ab 1843 war es Teil des Amtes Westhofen, Landbezirk Schwerte, bis es seit 1929 dem Kreis Iserlohn zugeschlagen wurde. Am 1. Januar 1975 wurde Garenfeld im Rahmen der kommunalen Neugliederung in die Stadt Hagen eingemeindet.[1]

Bevölkerung

Garenfeld weist mit dem Jahresende 2012 eine Einwohnerzahl von 1.576 Personen auf, das sind 1,2 Prozent weniger als Ende 2002, während gleichzeitig die Einwohnerzahl der Stadt Hagen um 7,5 Prozent zurückgegangen ist. Der Ausländeranteil liegt mit 2,2 Prozent (Hagen 13,8) und der Migrantenanteil mit 14 Prozent (Hagen 37,3) verhältnismäßig niedrig. Demgegenüber liegt der Altersdurchschnitt mit 46,4 Jahren höher als der Altersdurchschnitt von Hagen mit 44,7 Jahren.[2]

Haushalte 2012   Garenfeld absolut Garenfeld in Prozent   Hagen in Prozent
gesamt   735 100 %   100 %
mit 1 Person   218 29,7 %   42,0 %
mit 2 Personen   268 36,5 %   29,8 %
mit 3 Personen   131 17,8 %   13,9 %
mit 4 und mehr Personen   118 16,1 %   13,3 %

Verkehr

Ursprünglich wurde Garenfeld von der Linie 17 der Märkischen Verkehrsgesellschaft bedient. Nach der Eingemeindung in die Stadt Hagen verkehren hier nun Busse der Hagener Straßenbahn AG. Derzeit (Stand: 2016) halten in Garenfeld an mehreren Haltestellen die Linien 525 (Garenfeld–Gosmann–Halden–Tondernsiedlung–Stadtmitte–Buschey–Haspe–Spielbrink) und 536 (Vossacker–Vorhalle–Boele–Garenfeld–Elsey–Hohenlimburg).

Einzelnachweise

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 329.
  2. Garenfeld - Pferdehöfe statt Viehwirtschaft In: Westfälische Rundschau Hagen, 22. Juli 2013

Weblinks

 Commons: Hagen-Garenfeld  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Stadtteil von Hagen | Ehemalige Gemeinde (Hagen) | Ort an der Ruhr

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Garenfeld (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.