Ganga (Musik) - LinkFang.de





Ganga (Musik)


Ganga ist ein traditioneller mehrstimmiger Gesang, der vor allem bei den Kroaten im ländlichen Raum der sich angrenzenden Höhenregionen der westlichen Herzegowina, des dalmatinischen Hinterlands und des südwestlichen Bosnien gepflegt wird.

Bei dem langgezogenen monotonen Gesang führt gewöhnlich ein Vorsänger durch das Singen der Melodie und des Textes. Anschließend stimmen weitere Sänger ein und begleiten ihn mit rhythmisch modulierten Vokalisen auf „a“ oder „e“. Ganga ist vermutlich ein lautmalerisches Wort für eine Liedkategorie mit dem sprachlichen Umfeld von gangati, „eintönig und langgezogen singen, einen ganga ausführen“. Der Vergleich mit anderen Sprachen auf dem Balkan und in Osteuropa ergibt auf Mazedonisch gangoli, „durch die Nase sprechen“, auf Rumänisch ganguri, gongai und ähnlich, „lallen“, gunguni, „gurren (von Tauben)“, ebenso Albanisch gungát, in dieser Bedeutung aus dem Altgriechischen. Albanisch gungallë heißt „Zikade“.[1]

An den Liedern sind in der Regel drei oder vier männliche oder weibliche Sänger bzw. Sängerinnen beteiligt. Es ist unüblich, dass beide Geschlechter gemeinsam dasselbe Lied singen.

In der Vergangenheit kam es häufiger vor, dass Kroaten und Bosniaken gemeinsam Ganga-Lieder gesungen haben. Ganga-Texte enthalten auch politische Inhalte, die häufig nationalistisch geprägt sind und seit den 1990er Jahren Erlebnisse aus dem Kroatien- und Bosnienkrieg behandeln. Insofern stellen sie den Gegenpol zu den nationalistischen serbischen Epenliedern dar, die mit der Streichlaute gusle vorgetragen werden.[2]

Populäre kroatische Musiker nehmen Ganga als Ethno-Element in ihre Lieder auf, so beispielsweise der Pop-Folk-Sänger Mate Bulić.

Verbreitung

In der westlichen Herzegowina (Bosnien und Herzegowina):

Im dalmatinischen Hinterland (Kroatien):

  • Imotska ganga, in der Gegend um Imotski (Imotska krajina)

Im südwestlichen Bosnien (Bosnien und Herzegowina):

Literatur

  • Ankica Petrović: Perceptions of Ganga. In: The World of Music. 37 (2), Nr. 2, 1995, S. 60–71.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Dieter Christensen: Kategorien mehrstimmiger Lieder des Dorfes Gabela, Herzegovina. In: Nino Pirrotta (Hrsg.): Essays for a Humanist: An Offering to Klaus Wachsmann. The Town House Press, New York 1977, S. 109
  2. Ankica Petrović, 1995, S. 68

Kategorien: Gesang | Musik (Bosnien und Herzegowina) | Musik (Kroatien)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ganga (Musik) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.