Gallia Narbonensis - LinkFang.de





Gallia Narbonensis


Gallia Narbonensis war ein Teil Galliens, der in den Jahren von 125 bis 118 v. Chr. als römische Provinz eingerichtet wurde. Narbonensis liegt im heutigen Südfrankreich. Die Bezeichnung als Provinz führte dazu, dass ein Teil der Landschaft noch heute Provence genannt wird.

Als Konsul des Jahres 125 v. Chr. wurde Marcus Fulvius Flaccus vom Senat beauftragt, Massilia gegen die Plünderungen der Salluvier zu unterstützen. Flaccus nutzte den Auftrag, um große Teile des Landes zu erobern, und kehrte 123 v. Chr. nach Rom zurück, wo er mit einem Triumphzug geehrt wurde.

Die Provinz wurde als Gallia transalpina, das „Gallien jenseits der Alpen“, eingerichtet, um es von dem „Gallien diesseits der Alpen“ in Norditalien, der Gallia cisalpina oder kurz Gallia, abzusetzen. Zur Unterscheidung wurden auch die Namen Gallia ulterior für die entferntere Provinz und Gallia citerior für das nähere Gallien in der Poebene verwandt. Die Provinz Gallia transalpina, manchmal auch nur kurz provincia, wurde später in Gallia Narbonensis umbenannt und hieß schließlich nur noch Narbonensis.

Hauptstadt wurde zunächst die 120 v. Chr errichtete Festung Aquae Sextiae (Aix-en-Provence), später dann die 118 v. Chr. gegründete erste Bürgerkolonie Colonia Narbo Martius (Narbonne).

Durch die Verwaltungsreform des Diokletian wurde Narbonensis um seinen nördlichen Teil verkleinert, der den Namen Viennensis bekam. Wenig später wurde die Provinz geteilt, wobei die Namen Narbonensis I (westlich der Rhone) und Narbonensis II (östlich der Rhône) vergeben wurden. Zusammen mit Aquitania I, Aquitania II, Novempopulana (der äußerste Südwesten Galliens) und Alpes Maritimae bildete man eine Diözese, die die Nummer XIV und den Namen Septem Provinciarum (sieben Provinzen) bekam.

Die wichtigsten Städte in der Provinz waren (alphabetisch):

Literatur

  • Helga Botermann: Wie aus Galliern Römer wurden. Leben im Römischen Reich. Klett-Cotta, Stuttgart 2005, ISBN 3-608-94048-0
  • Raymond Chevallier: Römische Provence. Die Provinz Gallia Narbonensis. Sonderausgabe. Atlantis-Verlag, Luzern u.a. 1985, (Edition Antike Welt 2), ISBN 3-7611-0568-1.
  • Bert Freyberger: Südgallien im 1. Jahrhundert v. Chr. Phasen, Konsequenzen und Grenzen römischer Eroberung. (125 - 27/22 v. Chr.) Franz Steiner Verlag, 1999, ISBN 3-515-07330-2, (Geographica historica 11), (Zugleich: Erlangen-Nürnberg, Univ., Diss., 1996).
  • Pierre Gros: Gallia Narbonensis. Eine römische Provinz in Südfrankreich. Zabern, Mainz 2008, ISBN 978-3-8053-3887-5, (Zaberns Bildbände zur Archäologie), (Sonderbände der Antiken Welt), (Orbis Provinciarum).
  • Albert L. F. Rivet: Gallia Narbonensis. With a chapter on Alpes Maritimae. Southern France in Roman times. Batsford, London 1988, ISBN 0-7134-5860-7, (The provinces of the Roman Empire).

Weblinks


Kategorien: Geschichte (Provence-Alpes-Côte d’Azur) | Römische Provinz (Europa) | Gallien | Gallorömische Kultur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gallia Narbonensis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.