Gabriele Haefs - LinkFang.de





Gabriele Haefs


Gabriele Haefs (* 27. August 1953 in Wachtendonk) ist eine deutsche Autorin und Übersetzerin literarischer Werke.

Leben

Gabriele Haefs ist die Schwester der Übersetzer und Autoren Gisbert Haefs und Hanswilhelm Haefs. Sie studierte Volkskunde, Sprachwissenschaft, Keltologie und Nordistik an den Universitäten in Bonn und Hamburg. 1982 schloss sie ihr Studium mit einer volkskundlichen Dissertation an der Universität Hamburg ab.

Seit den Achtzigerjahren ist sie als Übersetzerin aus dem Norwegischen, Dänischen, Schwedischen, Englischen, Niederländischen und Gälischen tätig.

Gabriele Haefs, die mit dem norwegischen Schriftsteller Ingvar Ambjørnsen verheiratet ist, lebt in Hamburg.

Ehrungen

Für ihr übersetzerisches Werk erhielt Gabriele Haefs zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem:

Werke

Eigene Bücher

Herausgeberschaft

  • Das Drachenei, Bremen 1987 (zusammen mit Christel Hildebrandt)
  • Frauen in Irland, München 1990 (zusammen mit Viola Eigenberz)
  • Frauen in Skandinavien, München 1991
  • Mord am Fjord, München 1994 (zusammen mit Christel Hildebrandt)
  • Heißer Norden, Wien 1996 (zusammen mit Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt)
  • Die heiligen drei Narren, Berlin 1997 (zusammen mit Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt)
  • Karen Babey: Tag, meine Süßen!, Hamburg 2001
  • Keltische Hexengeschichten, München 2002 (zusammen mit Rachel McNicholl)
  • Der keltische Tiger, Münster 2002
  • Skål, Admiral von Schneider!, Radebeul 2003 (zusammen mit Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt)
  • Morden im Norden, Frankfurt am Main 2004 (zusammen mit Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt)

Übersetzungen

Weblinks


Kategorien: Schriftsteller (Hamburg) | Träger des norwegischen Verdienstordens (Ritter 1. Klasse) | Geboren 1953 | Herausgeber | Deutscher | Frau | Übersetzer | Autor | Jugendliteratur | Literatur (21. Jahrhundert) | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gabriele Haefs (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.