Günter Müchler - LinkFang.de





Günter Müchler


Günter Müchler (* 25. Juli 1946 in Wuppertal) ist ein deutscher Journalist. Bis August 2011 war er Programmdirektor des Deutschlandradios.

Günter Müchler schloss ein ab 1967 in München absolviertes Studium der Politikwissenschaft, Neueren Geschichte und Zeitungswissenschaft 1973 mit der Promotion zum Dr. phil. ab. Seine Dissertation wurde 1985 erneut unter dem Titel Das Bündnisverhältnis von CDU und CSU veröffentlicht. Von 1978 bis 1980 war er Redakteur bei der Deutschen Zeitung – Christ und Welt in Bonn, seit 1979 als deren Ressortchef für Innenpolitik. Nach dem Verkauf der Zeitung wechselte er in Bonn zur Augsburger Allgemeinen, als deren Bonner Korrespondent er bis 1985 tätig war. Danach leitete er bis 1987 die für die Berichterstattung aus dem Parlament zuständige Redaktion der Kölnischen Rundschau in Bonn.

1987 wechselte er zum Hörfunk und wurde Leiter der Abteilung Aktuelles im Deutschlandfunk. 1989 wurde er Chefredakteur des Senders und Leiter der Hauptabteilung Politik und Zeitgeschehen. Seit Mai 1994 ist er Programmdirektor des Deutschlandfunks. Zum Mai 2004 übernahm er mit dem Ausscheiden von Gerda Hollunder die gleiche Funktion auch beim Schwesterprogramm Deutschlandradio Kultur.

1992 schrieb er zusammen mit Klaus Hofmann die vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung auch in englisch, französisch und spanisch veröffentlichte Biographie Helmut Kohl: Kanzler der deutschen Einheit.

2008 wurde er zusammen mit Dirk Planert mit dem Goldenen Prometheus als Hörfunkjournalist des Jahres ausgezeichnet.

Günter Müchler ist als Verwaltungsrat der Stiftung Warentest tätig.

Zum 1. September 2011 ging Müchler in den Ruhestand. Sein Nachfolger als Programmdirektor des Deutschlandradio ist Andreas-Peter Weber.[1]

Schriften

  • CDU-CSU: das schwierige Bündnis. Vögel, München 1976, ISBN 3-920896-32-7, erneut veröffentlicht 1985.
  • Gefragt: Heinrich Windelen. Interview mit Heinrich Windelen, Zirngibl, Bornheim 1986
  • Helmut Kohl: Kanzler der deutschen Einheit. mit Klaus Hofmann, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Bonn 1992.
  • Wie ein treuer Spiegel: die Geschichte der Cotta’schen Allgemeinen Zeitung. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1998, ISBN 3-534-13911-9.
  • 1813. Napoleon, Metternich und das weltgeschichtliche Duell von Dresden. Theiss, Stuttgart 2012, ISBN 978-3-8062-2623-2.
  • Napoleons hundert Tage. Eine Geschichte von Versuchung und Verrat, Darmstadt 2014.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. JB: Andreas Weber wird neuer Programmdirektor beim Deutschlandradio. In: Radioszene. 23. Juni 2011, abgerufen am 2. September 2011.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Günter Müchler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.