Gérard Debreu - LinkFang.de





Gérard Debreu


Gérard Debreu (* 4. Juli 1921 in Calais, Frankreich; † 31. Dezember 2004 in Paris) war ein französisch-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Träger des Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften von 1983.

Werdegang

Kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs beendete er das College, aber anstatt an die Universität zu wechseln, nahm er an einem improvisierten mathematischen Curriculum in Ambert teil. Später zog er nach Grenoble und wurde 1941 an der École normale supérieure angenommen. Kurz vor seinem Abschluss trat er 1944 nach dem D-Day freiwillig in die französische Armee ein. Er wurde in Algerien ausgebildet und diente danach bis Juli 1945 bei den französischen Besatzungstruppen in Deutschland.

Schließlich graduierte er Ende 1945 und interessierte sich zunehmend für Ökonomie, im Besonderen für die Allgemeine Gleichgewichtstheorie Léon Walras’. Er wurde Assistent am Centre national de la recherche scientifique und erhielt ein Rockefeller Stipendium, das es ihm ermöglichte, mehrere amerikanische Universitäten zu besuchen, ebenso wie jene von Uppsala und Oslo in den Jahren 1949 und 1950. Nachdem er von der Universität von Chicago ein Angebot bekam, dort als Forschungsmitarbeiter zu arbeiten, trat er diese Stelle im Sommer 1950 an. Dort blieb er, abgesehen von kurzen Aufenthalten in Paris, für fünf Jahre. 1955 zog es ihn an die Yale University, wo er 1959 seine erste Monographie Theory of Value publizierte. 1960 bis 1961 arbeitete er an der Stanford University, ab 1962 an der Berkeley-Universität, wo er als emeritierter Professor der Ökonomie und Mathematik einen Lehrstuhl innehatte. Während der späten 1960er und 1970er Jahre besuchte er die Universitäten von Leiden, Cambridge, Bonn und Paris.

Im Jahr 1990 stand Debreu der American Economic Association als gewählter Präsident vor.[1]

Forschung

1954 veröffentlichte er gemeinsam mit Kenneth Arrow den weitbeachteten Aufsatz Existence of an Equilibrium for a Competitive Economy in der Fachzeitschrift Econometrica, auf welchen das Arrow-Debreu-Gleichgewichtsmodell zurückgeht. Seine späteren Arbeiten behandelten hauptsächlich differenzierbare Nutzenfunktionen und minimal-konkave Nutzenfunktionen.

1983 erhielt er den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften für seine Leistungen im Gebiet der allgemeinen Gleichgewichtstheorie. 1976 wurde ihm der französische Orden Légion d'honneur verliehen. 1974 hielt er einen Plenarvortrag auf dem ICM in Vancouver (Four Aspects of the Mathematical Theory of Equilibrium). 1970 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Gérard Debreu  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Past and Present Officers. aeaweb.org (American Economic Association), abgerufen am 27. Oktober 2015 (english).


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gérard Debreu (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.