Funkverkehr - LinkFang.de





Funkverkehr


In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Historische Anfänge des Funkverkehrs (Geschichte), Konventionen zur Abwicklung, Genehmigungsverfahren, Aufteilung Datenfunk und Sprechfunk (Häufigkeit)
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst .

Der Funkverkehr (englisch Radiocommunication) ist „ein Fernmeldeverkehr mit Hilfe von Funkwellen“, wobei unter Funkwellen der Frequenzbereich bis 3 THz zu verstehen ist.[1] Weltweit wird der Bereich von 9 kHz bis 275 GHz durch die Vollzugsordnung für den Funkdienst der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) reguliert und Funkdiensten zugewiesen.

Die Begriffe Funkwellen und Funken gehen darauf zurück, dass bei ersten Übertragungsversuchen in der Funk-Telegrafie zunächst sogenannte Knallfunkensender eingesetzt wurden, ab 1908 vorwiegend die daraus abgeleiteten Löschfunkensender.

Öffentlicher Funkverkehr

Öffentlicher Funkverkehr ist der Verkehr einer Funkstelle, die der Allgemeinheit im Rahmen der Benutzungsbedingungen unbeschränkt zum Austausch von Nachrichten zur Verfügung steht, beispielsweise Rundfunk.

Der Verkehr einer Funkstelle, deren Benutzung durch die Allgemeinheit zum Austausch von Nachrichten von den Weisungen der mit der Beaufsichtigung der Funkstelle betrauten Personen abhängt, gilt als beschränkt öffentlicher Funkverkehr.

Nichtöffentlicher Funkverkehr

Nichtöffentlicher Funkverkehr ist der Verkehr einer Funkstelle, die der Allgemeinheit zum Austausch von Nachrichten nicht zur Verfügung steht. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Schiffbetrieblicher Funkverkehr, der nur für den Austausch von Nachrichten, die den Schiffsbetrieb betreffen, zugelassen ist.
  • Amtlicher Funkverkehr, der nur für den dienstlichen Nachrichtenaustausch zwischen Funkstellen von Behörden zugelassen ist.
  • Militärischer Funkverkehr, der nur für den Austausch von Nachrichten, welche die Streitkräfte betreffen, zugelassen ist.

Weblinks

 Commons: Radio telecommunications  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Handbuch für den Dienst bei Seefunkstellen, 1. Auflage, Mai 1981, S. 15.
ar:اتصالات لاسلكية

ca:Sense fil cs:Bezdrátová komunikace da:Trådløs kommunikation es:Comunicación inalámbrica fa:مخابرات بی‌سیم fi:Langaton tekniikka fr:Transmission sans fil gl:Sen fíos he:תקשורת אלחוטית id:Nirkabel it:Wireless ja:無線通信 kn:ತಂತಿರಹಿತ ko:무선 통신 lv:Bezvadu sakari mg:Antso mr:बिनतारी my:ကြိုးမဲ့ဆက်သွယ်ရေး pt:Comunicação sem fio ru:Беспроводные технологии simple:Wireless sl:Brezžični prenos podatkov sq:Komunikimi pa tela sr:Мрежа преко бежичних система преноса ta:கம்பியற்ற தகவல்தொடர்பு

tr:Kablosuz iletişim ur:لاسلکی


Kategorien: Funkverkehr

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Funkverkehr (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.