Funktionsmodell - LinkFang.de





Funktionsmodell


Technik

Ein Funktionsmodell ist eine vereinfachte oder auch maßstabs- und detailgetreue bauliche Nachbildung eines Gerätes, welches auch die wichtigsten Funktionen des Originals ausführen kann. Beispiele:

  • flugfähige Modellflugzeuge,
  • Modelleisenbahnen mit eigenem Antrieb
  • Schiffsmodelle die schwimmen, gegebenenfalls auch ferngesteuert fahren,
  • Modellautos und Modellnutzfahrzeuge mit Antrieb und gegebenenfalls auch weiteren mechanisch oder motorisch betriebenen Funktionen, beispielsweise an LKW-Modellen
    • Aufliegerstütze heben/senken
    • Kupplung öffnen/schließen
    • Kippmulde abkippen
    • funktionsfähiger Ladekran mit mehreren Achsen
    • funktionsfähiger Hydraulikstützen (Pratzen)
    • funktionsfähiger Absetz-, Abrolleinrichtungen
  • Miniatur-Nachbauten von Fahrgeschäften
  • Modell- Dampfmaschinen

Neben dem Modellbau als Hobby, finden Funktionsmodelle auch zur Ergründung von technischen Prinzipien, oder der Realisierbarkeit bestimmter Systeme Anwendung.

Siehe auch: Mock-up

Informatik

In der Informatik und Softwaretechnik werden Funktionsmodelle erstellt, um im Rahmen der Systemanalyse alle innerhalb eines zu entwickelnden Gesamtsystems erforderlichen Systemteile zu identifizieren und ihre Kommunikation (untereinander, bezüglich verwendeter Daten, zu anderen Systemen und zu Beteiligten im Umfeld des Systems) darzustellen und zu beschreiben. Solche Modelle bilden neben dem Datenmodell die Grundlage für die Implementierung/Programmierung.

Dabei können unterschiedliche Verfahren/Methoden angewendet werden, die im Detail unterschiedliche Vorgehensweisen aufweisen, unterschiedliche Begrifflichkeiten kennen und unterschiedliche Ergebnisse erzeugen. Beispiele:

Transaktionsanalyse

In der Transaktionsanalyse bezeichnet das Funktionsmodell der Ich-Zustände die Analyse der hier und jetzt beobachtbaren Erscheinungsweisen der Ich-Zustände.

Organisationen

Mit dem Begriff Funktionsmodell wird hier die Darstellung der Teile und des Zusammenwirkens einer Organisation bezeichnet. [1] [2]

Medizin und Biologie

Als Funktionsmodell wird hier die zeichnerische Darstellung oder bauliche Nachbildung des Zusammenwirkens von Körperteilen und/ oder Organen von Lebewesen bezeichnet. [3]

Einzelnachweise

  1. Darstellung eines E-Government- Funktionsmodells (Memento vom 11. Februar 2013 im Webarchiv archive.is)
  2. Darstellung eines E-Government-Funktionsmodells (2)
  3. Funktionsmodell Stimmbänder

Kategorien: Modellbau | Psychoanalyse

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Funktionsmodell (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.