Fußballverband Rheinland - LinkFang.de





Fußballverband Rheinland


Fußballverband Rheinland
Gegründet 11. Juni 1949
Präsident Walter Desch
Adresse Lortzingstraße 3
56075 Koblenz
Meister Herren SpVgg EGC Wirges
Pokalsieger Herren Eintracht Trier
Meister Frauen SG 99 Andernach
Pokalsieger Frauen 1. FFC Montabaur
Übergeordneter Verband Fußball-Regional-Verband Südwest
Untergeordnete Verbände 3 Bezirke
9 Fußballkreise
Vereine (ca.) 1.076*
Mitglieder (ca.) 194.089*
Mannschaften (ca.) 5.857*
*Stand: 21. Mai 2014[1]
Homepage www.fv-rheinland.de

Der Fußballverband Rheinland (FVR) ist einer der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes. Sitz des Verbandes ist die Stadt Koblenz. Das Gebiet des FVR deckt das nördliche Rheinland-Pfalz ab. Es erstreckt sich von der Grenze zu Nordrhein-Westfalen einschließlich der Eifel bis zur Grenze des Saarlandes. Im Verbandsgebiet eingeschlossen sind der Westerwald sowie die linksrheinischen Gebiete bis zum Soon-Idar-Wald. Zusammen mit den Landesverbänden Saarland und Südwest bildet der FVR den Fußball-Regional-Verband Südwest.

Der FVR hat 1.076 Vereine mit zusammen 194.089 Mitgliedern. 5.857 Mannschaften nehmen am Spielbetrieb teil.[1]

Gliederung

Der Verband unterteilt sich in drei Bezirke und neun Kreise:

  • Bezirk Ost
    • Kreis Westerwald/Sieg
    • Kreis Westerwald/Wied
    • Kreis Rhein/Lahn
  • Bezirk Mitte
    • Kreis Koblenz
    • Kreis Rhein/Ahr
    • Kreis Hunsrück/Mosel
  • Bezirk West
    • Kreis Trier/Saarburg
    • Kreis Eifel
    • Kreis Mosel

Spielklasseneinteilungen Herren

Höchste Spielklasse ist die Rheinlandliga mit 18 Mannschaften. Der Meister steigt in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (bis zur Saison 2011/12: Oberliga Südwest) auf, in der Regel gibt es drei Absteiger.

Zweithöchste Spielklasse ist die Bezirksliga, die gemäß den Bezirken in drei Staffeln à 16 Mannschaften ausgetragen wird. Die jeweiligen Meister steigen in die Rheinlandliga auf. Auch hier gibt es im Regelfall drei Absteiger pro Staffel.

Darunter erfolgt der Ligabetrieb in den einzelnen Kreisen. Als oberste Spielklassen innerhalb der Kreise gibt es die Kreisligen A mit 14 Mannschaften, darunter die Kreisligen B und C sowie in allen Kreisen außer Hunsrück/Mosel und Mosel Kreisligen D. Hierbei variiert die Anzahl der Staffeln und Mannschaften pro Staffel der Kreisligen B bis D von Kreis zu Kreis. Im Kreis Hunsrück/Mosel gibt es zusätzlich noch eine Reservestaffel.

Spielklasseneinteilungen Frauen

Höchste Spielklasse ist die Rheinlandliga mit zwölf Mannschaften. Der Meister steigt in die Regionalliga Südwest auf.

Darunter existieren als bis jetzt tiefste niedrigste Spielklasse drei Bezirksliga-Staffeln, die nach geografischen Gegebenheiten in West, Mitte und Ost eingeteilt werden.

Da jedoch der Frauenfußball auch im Rheinland insbesondere bei den Juniorinnen einen Aufschwung erlebt, ist es wahrscheinlich, dass sich in nächster Zeit die Anzahl der Frauenmannschaften sichtbar vermehrt.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 DFB-Mitgliederstatistik 2014, siehe http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/65603-25657-140521_DFB_Statistik.pdf , aufgerufen am 22. Juli 2014

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fußballverband Rheinland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.