Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation - LinkFang.de





Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation


Die Qualifikation (oder Vorrunde) zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wird von 2015 bis 2017 ausgetragen. Zum ersten Mal haben alle 211 Mitgliedsverbände der FIFA ihre Mannschaften gemeldet.[1] Jedoch wurden Simbabwe und Indonesien von der FIFA suspendiert.[2][3] Die Auslosung der Qualifikationsgruppen fand am 25. Juli 2015 in Sankt Petersburg statt.[4] Zwei Verbände losten bereits am 15. Januar (CONCACAF) und 10. Februar 2015 (AFC) die jeweiligen ersten Qualifikationsrunden aus.

Die Startplätze für die Endrunde wurden wie folgt vergeben:[5]

  • UEFA (Europa): 13 Startplätze für 54 Qualifikationsteilnehmer plus einen Startplatz für den Gastgeber Russland
  • CAF (Afrika): 5 Startplätze für 53 Qualifikationsteilnehmer (nach Suspendierung Simbabwe)
  • AFC (Asien und Australien): 4 oder 5 Startplätze für 45 Qualifikationsteilnehmer (nach Suspendierung Indonesiens)
  • CONMEBOL (Südamerika): 4 oder 5 Startplätze für 10 Qualifikationsteilnehmer
  • CONCACAF (Nord- und Mittelamerika und Karibik): 3 oder 4 Startplätze für 35 Qualifikationsteilnehmer
  • OFC (Ozeanien): 0 oder 1 Startplatz für 11 Qualifikationsteilnehmer

Zwei der Teilnehmer werden in interkontinentalen Entscheidungsspielen zwischen der CONCACAF und der AFC sowie zwischen der OFC und der CONMEBOL bestimmt.

Reglement

Gemäß FIFA-Regularien[6] können die Vorrundenspiele in Form von Gruppenspielen und Pokalspielen jeweils in Hin- und Rückspielen ausgetragen werden oder in Ausnahmefällen in Turnierform in einem der beteiligten Länder. In den Gruppenspielen werden drei Punkte für einen Sieg vergeben und je einer für ein Unentschieden. Es entscheiden folgende Kriterien:

  1. höhere Anzahl Punkte
  2. bessere Tordifferenz
  3. höhere Anzahl erzielter Tore
  4. höhere Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften
  5. bessere Tordifferenz aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften
  6. höhere Anzahl Tore aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften
  7. höhere Anzahl Auswärtstore aus den Direktbegegnungen zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften, wenn nur zwei Mannschaften betroffen sind.

Sind zwei Mannschaften gemäß diesen Kriterien gleich, kann ein Entscheidungsspiel angesetzt werden.

In den Pokalspielen zählt bei Torgleichheit nach den beiden Spielen die höhere Anzahl erzielter Auswärtstore. Ist auch die Anzahl Auswärtstore gleich, wird eine Verlängerung gespielt. Fällt in der Verlängerung kein Tor, wird die Begegnung im Elfmeterschießen entschieden. Fallen in der Verlängerung gleich viele Tore, qualifiziert sich die Auswärtsmannschaft aufgrund mehr erzielter Auswärtstore.

Für die Weltmeisterschaft qualifizierte Mannschaften

Nation Qualifiziert als Qualifiziert am FIFA-Rang[A 1] Endrundenteilnahmen
Anzahl[A 2] zuletzt
Russland Russland UEFA; Gastgeber 02.12.2010 26 4 2014

Anmerkungen

  1. Stand: Juni 2015
  2. inklusive der Fußball-WM 2018

Europäische Zone / UEFA

Da Russland bereits als Gastgeber qualifiziert ist und am 13. Mai 2016 Gibraltar und der Kosovo in die FIFA aufgenommen wurden, nehmen 54 UEFA-Mitglieder an der Qualifikation teil. Vor der Auslosung wurden die Mannschaften anhand der FIFA-Weltrangliste vom Juli 2015 auf sechs Lostöpfe aufgeteilt. Am 9. Juni 2016 wurde Gibraltar in die Gruppe H gesetzt und Kosovo in die Gruppe I, weil aus Sicherheitsgründen keine Spiele des Kosovos gegen Serbien und Bosnien und Herzegowina stattfinden dürfen.[7]

Gruppenübersicht
Gruppe A FIFA-Rang Gruppe B FIFA-Rang Gruppe C FIFA-Rang
1. Niederlande Niederlande 005 1. Portugal Portugal 007 1. Deutschland Deutschland 002
2. Frankreich Frankreich 022 2. Schweiz Schweiz 018 2. Tschechien Tschechien 020
3. Schweden Schweden 033 3. Ungarn Ungarn 031 3. Nordirland Nordirland 037
4. Bulgarien Bulgarien 068 4. Faroer Färöer 074 4. Norwegen Norwegen 067
5. Weissrussland Weißrussland 100 5. Lettland Lettland 087 5. Aserbaidschan Aserbaidschan 108
6. Luxemburg Luxemburg 146 6. Andorra Andorra 202 6. San Marino San Marino 192
Gruppe D FIFA-Rang Gruppe E FIFA-Rang Gruppe F FIFA-Rang
1. Wales Wales 010 1. Rumänien Rumänien 008 1. England England 009
2. Osterreich Österreich 015 2. Danemark Dänemark 024 2. Slowakei Slowakei 015
3. Serbien Serbien 043 3. Polen Polen 030 3. Schottland Schottland 029
4. Irland Irland 052 4. Montenegro Montenegro 081 4. Slowenien Slowenien 049
5. Moldawien Moldawien 124 5. Armenien Armenien 089 5. Litauen Litauen 110
6. Georgien Georgien 153 6. Kasachstan Kasachstan 142 6. Malta Malta 158
Gruppe G FIFA-Rang Gruppe H FIFA-Rang Gruppe I FIFA-Rang
1. Spanien Spanien 012 1. Belgien Belgien 003 1. Kroatien Kroatien 014
2. Italien Italien 017 2. Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 026 2. Island Island 023
3. Albanien Albanien 036 3. Griechenland Griechenland 044 3. Ukraine Ukraine 027
4. Israel Israel 051 4. Estland Estland 082 4. Turkei Türkei 048
5. Mazedonien Mazedonien 105 5. Zypern Republik Zypern 085 5. Finnland Finnland 090
6. Liechtenstein Liechtenstein 147 6. Gibraltar Gibraltar - 6. Kosovo Kosovo -

Afrikanische Zone / CAF

Da Simbabwe von der FIFA suspendiert worden ist, nehmen nur 53 Mitglieder der CAF an der Qualifikation teil.

Erste Runde
Die auf Platz 28 bis 53 gesetzten Mannschaften stiegen in der ersten Runde ein.

* = Qualifiziert für die zweite Runde

Zweite Runde
Die auf Platz 1 bis 27 gesetzten Mannschaften stiegen in der zweiten Runde ein.

** = Qualifiziert für die dritte Runde

Asiatische Zone und Australien / AFC

Da Indonesien von der FIFA suspendiert worden ist und die Nördlichen Marianen kein FIFA-Mitglied sind, nehmen nur 46 AFC-Mitglieder an der Qualifikation teil. Die ersten beiden Qualifikationsrunden dienten gleichzeitig auch als Qualifikation für die Asienmeisterschaft 2019.

Erste Runde
Die auf Platz 35 bis 46 gesetzten Mannschaften stiegen in der ersten Runde ein.

* = Qualifiziert für die zweite Runde

Zweite Runde
Die auf Platz 1 bis 34 gesetzten Mannschaften stiegen in der zweiten Runde ein.

** = Qualifiziert für die dritte Runde

Südamerikanische Zone / CONMEBOL

Alle zehn Mannschaften, die dem südamerikanischen Fußballverband CONMEBOL angehören, nehmen an der Qualifikation teil.

Nord-, Zentralamerikanische und Karibische Zone / CONCACAF

Alle 35 CONCACAF-Mannschaften, die auch Mitglied des Weltverbandes FIFA sind, nehmen an der Qualifikation teil.

Erste Runde
Die auf Platz 22 bis 35 gesetzten Mannschaften stiegen in der ersten Runde ein.

* = Qualifiziert für die zweite Runde/** = Qualifiziert für die dritte Runde

Zweite Runde
Die auf Platz 9 bis 21 gesetzten Mannschaften stiegen in der zweiten Runde ein.

** = Qualifiziert für die dritte Runde/*** = Qualifiziert für die vierte Runde

Dritte Runde
Die auf Platz 7 und 8 gesetzten Mannschaften steigen in der dritten Runde ein.

*** = Qualifiziert für die vierte Runde

Vierte Runde
Die auf Platz 1 bis 6 gesetzten Mannschaften steigen in der vierten Runde ein.

Ozeanische Zone / OFC

Alle elf Vollmitglieder der OFC nehmen an der Qualifikation teil. Die erste Runde dient gleichzeitig als Qualifikation und die zwei nachfolgenden Runden als Endrunde der Ozeanienmeisterschaft 2016.

Erste Runde
Die auf Platz 8 bis 11 gesetzten Mannschaften stiegen in der ersten Runde ein.

* = Qualifiziert für zweite Runde

Zweite Runde
Die auf Platz 1 bis 7 gesetzten Mannschaften stiegen in der zweiten Runde ein.

** = Qualifiziert für dritte Runde

Interkontinentale Play-offs

In den interkontinentalen Play-offs treffen folgende Konföderationen bzw. Mannschaften aufeinander:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
4. Platz der CONCACAF-Qualifikation 5. Platz der AFC-Qualifikation
1. Platz der OFC-Qualifikation 5. Platz der CONMEBOL-Qualifikation

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Der Weg nach Russland: Neuer Meilenstein erreicht. In: fifa.com. FIFA, 15. Januar 2015, abgerufen am 15. Januar 2015.
  2. Simbabwe aus der Vorrunde der FIFA Fussball-WM 2018™ ausgeschlossen. In: fifa.com. FIFA, 12. März 2015, abgerufen am 12. März 2015.
  3. Indonesien von WM-Qualifikation und AFC Asien-Pokal 2019 ausgeschlossen. In: fifa.com. FIFA, 3. Juni 2015, abgerufen am 4. Juni 2015.
  4. LOK Russland 2018 umreißt Planungen für 2015. In: fifa.com. FIFA, 21. November 2014, abgerufen am 15. Januar 2015.
  5. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™: unveränderte Aufteilung der Startplätze auf die Konföderationen. In: fifa.com. FIFA, 30. Mai 2015, abgerufen am 9. Juli 2015.
  6. Reglement FIFA WM 2014. In: fifa.com. FIFA, abgerufen am 15. Juli 2011 (PDF; 431 kB).
  7. Qualifikationsgruppen Kosovos und Gibraltars für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ bestimmt. In: fifa.com. FIFA, 9. Juni 2016, abgerufen am 10. Juni 2016.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.