Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Qualifikation - LinkFang.de





Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Qualifikation


Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1982

Für das Weltmeisterschaftsturnier in Spanien im Jahre 1982 hatten sich insgesamt 107 Verbände gemeldet, darunter

  • 34 Mannschaften aus Europa (mit Gastgeber Spanien, mit Israel)
  • 28 Mannschaften aus Afrika (zwei zogen sich zurück)
  • 17 Mannschaften aus Asien (ohne Israel)
  • 10 Mannschaften aus Südamerika (mit Titelverteidiger Argentinien)
  • 15 Mannschaften aus Nord- und Mittelamerika.
  • 3 Mannschaften aus Ozeanien

Qualifizierte Mannschaften
Da Titelverteidiger Argentinien und Veranstalter Spanien direkt qualifiziert waren und das WM-Turnier mit 24 Mannschaften ausgetragen wurde, standen für die verbleibenden 105 Mannschaften 22 freie Endrundenplätze zur Verfügung; davon gingen

13 an Europa Bundesrepublik Deutschland Österreich Belgien Frankreich Sowjetunion
  Tschechoslowakei Ungarn 1957 Ungarn England Jugoslawien Italien
  Schottland Nordirland Polen    
3 an Südamerika Brasilien Peru Chile  
2 an Nord- und Mittelamerika Honduras El Salvador      
2 an Afrika Algerien Kamerun      
2 an Asien und Ozeanien Kuwait Neuseeland      
Titelverteidiger : Argentinien     Gastgeber : Spanien

Da sich Ghana und Uganda zurückzogen, beteiligten sich nur 103 Nationalmannschaften an der WM-Qualifikation, dennoch ein neuer WM-Rekord.

Europäische Zone / UEFA

Aus Europa meldeten sich 33 Mannschaften für die Qualifikation zur WM 1982 an. Dazu kam noch Israel, das ebenfalls an der europäischen Qualifikation teilnahm. Spanien war als Gastgeber der WM 1982 automatisch qualifiziert. Die restlichen 33 Mannschaften kamen in 7 Gruppen, sechs Gruppen à 5 Mannschaften und eine Gruppe mit drei Mannschaften. Aus den Fünfergruppen qualifizierten sich die beiden Erstplatzierten, aus der Dreiergruppe qualifizierte sich lediglich der Gruppenerste. Die BR Deutschland und Österreich qualifizierten sich gemeinsam in Gruppe 1, wobei die BR Deutschland einen souveränen Eindruck hinterließ. Alle acht Spiele wurden gewonnen, bei einem Torverhältnis von 33:3 Toren. Die Schweiz scheiterte in Gruppe 4 an Ungarn und England, Luxemburg war chancenlos in Gruppe 5. Die DDR musste sich in der Dreiergruppe (Gruppe 7) zwei Mal Polen geschlagen geben und landete nur auf Platz 2.

Es qualifizierten sich: Belgien, BR Deutschland, England, Frankreich, Italien, Jugoslawien, Nordirland, Österreich, Polen, Schottland, Sowjetunion, Spanien, Tschechoslowakei und Ungarn.

Gruppe 1

Finnland - Bulgarien
Albanien - Finnland
Finnland - Österreich
Bulgarien - Albanien
Österreich - Albanien
Bulgarien - BR Deutschland
Albanien - Österreich
Albanien - BR Deutschland
BR Deutschland - Österreich
Bulgarien - Finnland
0:2 (0:1)
2:0 (2:0)
0:2 (0:1)
2:1 (1:0)
5:0 (3:0)
1:3 (0:2)
0:1 (0:1)
0:2 (0:1)
2:0 (2:0)
4:0 (1:0)
Finnland - BR Deutschland
Österreich - Bulgarien
Österreich - Finnland
Finnland - Albanien
BR Deutschland - Finnland
Österreich - BR Deutschland
Albanien - Bulgarien
Bulgarien - Österreich
BR Deutschland - Albanien
BR Deutschland - Bulgarien
0:4 (0:3)
2:0 (1:0)
5:1 (2:0)
2:1 (0:0)
7:1 (2:1)
1:3 (1:2)
0:2 (0:0)
0:0 (0:0)
8:0 (5:0)
4:0 (1:0)
Tabelle Gruppe 1
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Bundesrepublik Deutschland ** 8 8 0 0 33:3 16:0
2 Österreich ** 8 5 1 2 16:6 11:5
3 Bulgarien 8 4 1 3 11:10 9:7
4 Albanien 8 1 0 7 4:22 2:14
5 Finnland 8 1 0 7 4:27 2:14

Gruppe 2

Zypern - Irland
Irland - Niederlande
Zypern - Frankreich
Irland - Belgien
Frankreich - Irland
Irland - Zypern
Belgien - Niederlande
Zypern - Belgien
Belgien - Zypern
Niederlande - Zypern
2:3 (1:3)
2:1 (0:0)
0:7 (0:4)
1:1 (1:1)
2:0 (1:0)
6:0 (4:0)
1:0 (0:0)
0:2 (0:1)
3:2 (2:1)
3:0 (1:0)
Niederlande - Frankreich
Belgien - Irland
Zypern - Niederlande
Frankreich - Belgien
Belgien - Frankreich
Niederlande - Irland
Irland - Frankreich
Niederlande - Belgien
Frankreich - Niederlande
Frankreich - Zypern
1:0 (0:0)
1:0 (0:0)
0:1 (0:1)
3:2 (3:1)
2:0 (1:0)
2:2 (1:1)
3:2 (3:1)
3:0 (2:0)
2:0 (0:0)
4:0 (2:0)
Tabelle Gruppe 2
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Belgien ** 8 5 1 2 12:9 11:5
2 Frankreich ** 8 5 0 3 20:8 10:6
3 Irland 8 4 2 2 17:11 10:6
4 Niederlande 8 4 1 3 11:7 9:7
5 Zypern 8 0 0 8 4:29 0:16

Gruppe 3

Island - Wales
Island - Sowjetunion
Türkei - Island
Sowjetunion - Island
Wales - Türkei
Wales - Tschechoslowakei
Tschechoslowakei - Türkei
Türkei - Wales
Türkei - Tschechoslowakei
Tschechoslowakei - Island
0:4 (0:1)
1:2 (0:1)
1:3 (0:1)
5:0 (2:0)
4:0 (2:0)
1:0 (1:0)
2:0 (2:0)
0:1 (0:0)
0:3 (0:0)
6:1 (2:0)
Wales - Sowjetunion
Tschechoslowakei - Wales
Island - Türkei
Sowjetunion - Türkei
Island - Tschechoslowakei
Türkei - Sowjetunion
Wales - Island
Sowjetunion - Tschechoslowakei
Sowjetunion - Wales
Tschechoslowakei - Sowjetunion
0:0 (0:0)
2:0 (1:0)
2:0 (1:0)
4:0 (3:0)
1:1 (1:0)
0:3 (0:2)
2:2 (1:0)
2:0 (1:0)
3:0 (2:0)
1:1 (1:1)
Tabelle Gruppe 3
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Sowjetunion ** 8 6 2 0 20:2 14:2
2 Tschechoslowakei Tschechoslowakei ** 8 4 2 2 15:6 10:6
3 Wales 8 4 2 2 12:7 10:6
4 Island 8 2 2 4 10:21 6:10
5 Türkei 8 0 0 8 1:22 0:16

Gruppe 4

England - Norwegen
Norwegen - Rumänien
Rumänien - England
Schweiz - Norwegen
England - Schweiz
Schweiz - Ungarn
England - Rumänien
Ungarn - Rumänien
Norwegen - Ungarn
Schweiz - England
4:0 (1:0)
1:1 (1:1)
2:1 (1:0)
1:2 (0:1)
2:1 (2:0)
2:2 (1:1)
0:0 (0:0)
1:0 (1:0)
1:2 (0:0)
2:1 (2:0)
Rumänien - Norwegen
Ungarn - England
Norwegen - Schweiz
Norwegen - England
Rumänien - Ungarn
Rumänien - Schweiz
Ungarn - Schweiz
Ungarn - Norwegen
Schweiz - Rumänien
England - Ungarn
1:0 (0:0)
1:3 (1:1)
1:1 (0:0)
2:1 (2:1)
0:0 (0:0)
1:2 (0:0)
3:0 (1:0)
4:1 (1:1)
0:0 (0:0)
1:0 (1:0)
Tabelle Gruppe 4
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Ungarn 1957 Ungarn ** 8 4 2 2 13:8 10:6
2 England ** 8 4 1 3 13:8 9:7
3 Rumänien 8 2 4 2 5:5 8:8
4 Schweiz 8 2 3 3 9:12 7:9
5 Norwegen 8 2 2 4 8:15 6:10

Gruppe 5

Luxemburg - Jugoslawien
Jugoslawien - Dänemark
Luxemburg - Italien
Dänemark - Griechenland
Italien - Dänemark
Italien - Jugoslawien
Dänemark - Luxemburg
Griechenland - Italien
Griechenland - Luxemburg
Luxemburg - Griechenland
0:5 (0:0)
2:1 (2:1)
0:2 (0:1)
0:1 (0:0)
2:0 (1:0)
2:0 (1:0)
4:0 (2:0)
0:2 (0:1)
2:0 (2:0)
0:2 (0:1)
Jugoslawien - Griechenland
Luxemburg - Dänemark
Dänemark - Italien
Dänemark - Jugoslawien
Griechenland - Dänemark
Jugoslawien - Italien
Italien - Griechenland
Jugoslawien - Luxemburg
Griechenland - Jugoslawien
Italien - Luxemburg
5:1 (3:0)
1:2 (1:0)
3:1 (0:0)
1:2 (0:0)
2:3 (0:2)
1:1 (1:1)
1:1 (0:0)
5:0 (2:0)
1:2 (1:2)
1:0 (1:0)
Tabelle Gruppe 5
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Jugoslawien ** 8 6 1 1 22:7 13:3
2 Italien ** 8 5 2 1 12:5 12:4
3 Dänemark 8 4 0 4 14:11 8:8
4 Griechenland 8 3 1 4 10:13 7:9
5 Luxemburg 8 0 0 8 1:23 0:16

Gruppe 6

Israel - Nordirland
Schweden - Israel
Schweden - Schottland
Nordirland - Schweden
Schottland - Portugal
Israel - Schweden
Portugal - Nordirland
Portugal - Israel
Israel - Schottland
Schottland - Nordirland
0:0 (0:0)
1:1 (1:0)
0:1 (0:0)
3:0 (3:0)
0:0 (0:0)
0:0 (0:0)
1:0 (0:0)
3:0 (2:0)
0:1 (0:0)
1:1 (0:0)
Schottland - Israel
Nordirland - Portugal
Schweden - Nordirland
Schweden - Portugal
Schottland - Schweden
Nordirland - Schottland
Portugal - Schweden
Israel - Portugal
Portugal - Schottland
Nordirland - Israel
3:1 (2:0)
1:0 (0:0)
1:0 (0:0)
3:0 (1:0)
2:0 (1:0)
0:0 (0:0)
1:2 (0:1)
4:1 (4:1)
2:1 (1:1)
1:0 (1:0)
Tabelle Gruppe 6
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Schottland ** 8 4 3 1 9:4 11:5
2 Nordirland ** 8 3 3 2 6:3 9:7
3 Schweden 8 3 2 3 7:8 8:8
4 Portugal 8 3 1 4 8:11 7:9
5 Israel 8 1 3 4 6:10 5:11

Gruppe 7

Malta - Polen
Malta - DDR
Polen - DDR
DDR - Polen
DDR - Malta
Polen - Malta
0:2 (0:0)
1:2 (1:2)
1:0 (0:0)
2:3 (0:2)
5:1 (2:1)
6:0 (1:0)
   
Tabelle Gruppe 7
Platz Team Sp. Gew. Unent. Verl. Tore Pkt.
1 Polen ** 4 4 0 0 12:2 8:0
2 DDR 4 2 0 2 9:6 4:4
3 Malta 4 0 0 4 2:15 0:8

Südamerikanische Zone/CONMEBOL

Aus Südamerika meldeten 10 Mannschaften. Darunter Argentinien, Weltmeister der vergangenen WM, das als Titelverteidiger automatisch qualifiziert war. Die restlichen neun Mannschaften wurde in drei Gruppen à drei Teams eingeteilt. Der Modus war ein einfaches Ligasystem mit Hin- und Rückspiel. Der Gruppenerste jeder Gruppe qualifizierte sich für die WM 1982.

Es qualifizierten sich: Argentinien, Brasilien, Chile und Peru.

Gruppe 1

Venezuela - Brasilien
Bolivien - Venezuela
Bolivien - Brasilien
Venezuela - Bolivien
Brasilien - Bolivien
Brasilien - Venezuela

0:1 (0:0)
3:0 (1:0)
1:2 (1:1)
1:0 (1:0)
3:1 (1:0)
5:0 (1:0)
Land Tore Pt
1. Brasilien ** 11:2 8:0
2. Bolivien 5:6 2:6
3. Venezuela 1:9 2:6

Gruppe 2

Kolumbien - Peru
Uruguay - Kolumbien
Peru - Kolumbien
Uruguay - Peru
Peru - Uruguay
Kolumbien - Uruguay

1:1 (0:0)
3:2 (1:1)
2:0 (1:0)
1:2 (0:2)
0:0 (0:0)
1:1 (1:1)
Land Tore Pt
1. Peru ** 5:2 6:2
2. Uruguay 5:5 4:4
3. Kolumbien 4:7 2:6

Gruppe 3

Ecuador - Paraguay
Ecuador - Chile
Paraguay - Ecuador
Paraguay - Chile
Chile - Ecuador
Chile - Paraguay

1:0 (0:0)
0:0 (0:0)
3:1 (0:0)
0:1 (0:0)
2:0 (1:0)
3:0 (3:0)
Land Tore Pt
1. Chile ** 6:0 7:1
2. Ecuador 2:5 3:5
3. Paraguay 3:6 2:6

Nord-, Zentralamerikanische und Karibische Zone/CONCACAF

Aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik meldeten sich insgesamt 15 Mannschaften zur WM-Qualifikation an. Diese wurden zunächst in drei Zonen eingeteilt (Nördliche Zone, Karibikzone und Zentralzone). Zwei Teams pro Zone qualifizierten sich für die Finalgruppe, in der Jeder-gegen-Jeden ein Spiel absolvierte. Die beiden Gruppenbesten qualifizierten sich aus dieser finalen Sechsergruppe für die WM 1982. Das Final-Turnier fand innerhalb von 21 Tagen in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa statt.

Es qualifizierten sich: El Salvador und Honduras.

Nördliche Zone

Kanada - Mexiko
USA - Kanada
Kanada - USA
Mexiko - USA
Mexiko - Kanada
USA - Mexiko

1:1 (1:0)
0:0 (0:0)
2:1 (2:0)
5:1 (4:0)
1:1 (0:0)
2:1 (1:1)
Land Tore Pt
1. Kanada * 4:3 5:3
2. Mexiko * 8:5 4:4
3. USA 4:8 3:5

Karibik, Gruppe A

Qualifikationsspiele : Guyana - Grenada   5:2 (2:2) / 3:2 (2:0)
Kuba - Suriname
Suriname - Kuba
Guayana - Suriname
Suriname - Guayana
Kuba - Guayana
Guayana - Kuba
3:0 (0:0)
0:0 (0:0)
0:1 (0:1)
4:0 (2:0)
1:0 (1:0)
0:3 (0:3)
Land Tore Pt
1. Kuba * 7:0 7:1
2. Suriname 5:3 5:3
3. Guyana 0:9 0:8

Karibik, Gruppe B

Haiti - Trinidad & Tobago
Trinidad & Tobago - Haiti
Haiti - Niederländische Antillen
Trinidad & Tobago - Niederländische Antillen
Niederländische Antillen - Trinidad & Tobago
Niederländische Antillen - Haiti

2:0 (0:0)
1:0 (0:0)
1:0 (0:0)
0:0 (0:0)
0:0 (0:0)
1:1 (0:1)
Land Tore Pt
1. Haiti * 4:2 5:3
2. Trinidad & Tobago 1:2 4:4
3. Niederländische Antillen 1:2 3:5

Zentrale Zone

Panama - Guatemala
Panama - Honduras
Panama - Costa Rica
Panama - El Salvador
Costa Rica - Honduras
El Salvador - Panama
Guatemala - Costa Rica
Honduras - Guatemala
El Salvador - Costa Rica
Costa Rica - Panama

0:2 (0:1)
0:2 (0:1)
1:1 (1:0)
1:3 (0:1)
2:3 (0:2)
4:1 (2:1)
0:0 (0:0)
0:0 (0:0)
2:0 *(0:*)
2:0 (1:0)

Guatemala - El Salvador
Guatemala - Panama
Honduras - Costa Rica
El Salvador - Honduras
Costa Rica - Guatemala
Honduras - El Salvador
Guatemala - Honduras
Costa Rica - El Salvador
Honduras - Panama
El Salvador - Guatemala

0:0 (0:0)
5:0 (2:0)
1:1 (0:1)
2:1 (1:0)
0:3 (0:1)
2:0 (1:0)
0:1 (0:0)
0:0 (0:0)
5:0 (3:0)
1:0 (0:0)
Land Tore Pt
1. Honduras * 15:5 12:4
2. El Salvador * 12:5 12:4
3. Guatemala 10:2 9:7
4. Costa Rica 6:10 6:10
5. Panama 3:24 1:15

* El Salvador - Costa Rica : kampflos für El Salvador, weil Costa Rica nicht antrat

Final-Turnier

Mexiko - Kuba
Kanada - El Salvador
Honduras - Haiti
Mexiko - El Salvador
Kanada - Haiti
Honduras - Kuba
Haiti - Mexiko
Kuba - El Salvador

4:0 (2:0)
1:0 (0:0)
4:0 (2:0)
0:1 (0:0)
1:1 (0:1)
2:0 (1:0)
1:1 (0:0)
0:0 (0:0)

Honduras - Kanada
Haiti - Kuba
Mexiko - Kanada
Honduras - El Salvador
El Salvador - Haiti
Kuba - Kanada
Honduras - Mexiko

2:1 (2:1)
0:2 (0:0)
1:1 (1:0)
0:0 (0:0)
1:0 (1:0)
2:2 (1:0)
0:0 (0:0)
Land Tore Pt
1. Honduras ** 8:1 8:2
2. El Salvador ** 2:1 6:4
3. Mexiko 6:3 5:5
4. Kanada 6:6 5:5
5. Kuba 4:8 4:6
6. Haiti 2:9 2:8

Afrikanische Zone/CAF

Aus Afrika bewarben sich 29 Nationen um zwei Endrundenplätze. Nachdem Ghana und Uganda zurückgezogen hatten und die Zentralafrikanische Republik ausgeschlossen worden war, weil die Meldegebühr nicht gezahlt wurde, blieben 26 Mannschaften übrig. Die Qualifikation wurde im K.o-System gespielt. In der ersten Runde hatten noch sechs Mannschaften ein Freilos. In Runde 2 weigerte sich Libyen, gegen Ägypten anzutreten, wodurch diese, ohne eine einzige Partie bestritten zu haben, bis in Runde 3 kamen.

Es qualifizierten sich: Algerien und Kamerun.

Runde 1
Liberia * Freilos
Guinea * - Lesotho 3:1 (1:1) / 1:1 (1:0)
Tunesien - Nigeria * 2:0 (1:0) / 0:2 (0:1) 3:4 n.E.
Kenia - Tansania * 3:1 (1:1) / 0:5 (0:1)
Sierra Leone - Algerien * 2:2 (0:0) / 1:3 (0:1)
Sudan * Freilos
Niger * - Somalia 0:0 / 1:1 (1:0)
Togo * Freilos
Senegal - Marokko * 0:1 (0:1) / 0:0
Äthiopien - Sambia * 0:0 / 0:4 (0:2)
Ägypten * - Ghana kampflos
Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen * - Gambia 2:1 (1:0) / 0:0
Madagaskar * - Uganda kampflos
Zaire * - Mosambik 5:2 (1:1) / 2:1 (2:0)
Kamerun * - Malawi 3:0 (1:0) / 1:1 (0:0)
Simbabwe * Freilos
Runde 2
Liberia - Guinea * 0:0 / 0:1 (0:1)
Nigeria * - Tansania 1:1 (1:0) / 2:0 (1:0)
Algerien * - Sudan 2:0 (2:0) / 1:1 (0:0)
Niger * - Togo 0:1 (0:0) / 2:1 (0:0)
Marokko * - Sambia 2:0 (2:0) / 0:2 (0:0) 5:4 n.E.
Ägypten * - Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen kampflos
Madagaskar - Zaire * 1:1 (1:0) / 2:3 (2:2)
Kamerun * - Simbabwe 2:0 (0:0) / 0:1 (0:1)
Runde 3
Guinea - Nigeria * 1:1 (0:1) / 0:1 (0:0)
Algerien * - Niger 4:0 (1:0) / 0:1 (0:0)
Marokko * - Ägypten 1:0 (1:0) / 0:0
Zaire - Kamerun * 1:0 (1:0) / 1:6 (0:3)
Runde 4
Nigeria - Algerien ** 0:2 (0:2) / 1:2 (1:1)
Marokko - Kamerun ** 0:2 (0:2) / 1:2 (1:1)

Asiatische Zone mit Ozeanien / AFC und OFC

Die Qualifikation in Asien und Ozeanien war wohl die komplizierteste Qualifikation der WM 1982. 21 Mannschaften meldeten sich zur Qualifikation, nach dem Rückzug des Iran wurden die verbliebenen 20 Mannschaften in vier Gruppen eingeteilt. Einteilungskriterium war zumeist die geografische Lage. Aus jeder Gruppe qualifizierte sich eine Nation für ein Finalturnier, in welchem die beiden WM-Teilnehmer ermittelt wurden. Der Modus der einzelnen Gruppen unterschied sich deutlich. In Gruppe 1 spielten 5 Mannschaften in Hin- und Rückrunde einen Gruppensieger aus, während in Gruppe 2 (5 Mannschaften) und Gruppe 3 (4 Mannschaften) ein Turnier in Riad bzw. Kuwait-Stadt ausgetragen wurde, in welchem jeder gegen jeden einmal antrat. In Gruppe 4 (6 Mannschaften) wurde, wie seinerzeit in Ostasien üblich, zunächst eine Runde mit Einteilungsspielen vorgeschaltet. Dazu wurden 3 Partien gelost. Das Team mit dem höchsten Sieg kam in eine Gruppe mit den Verlierern der beiden anderen Partien, während das Team mit der höchsten Niederlage den beiden weiteren siegreichen Mannschaften zugeteilt wurde. In den Dreiergruppen spielte jeder gegen jeden einmal, die beiden Bestplatzierten spielten danach im K.o.-System, beginnend mit dem Halbfinale um den am Final-Turnier berechtigenden Platz. Das Final-Turnier, welches zwischen den vier Gruppensiegern ausgetragen wurde, fand wieder im Ligamodus mit Hin- und Rückspiel statt. Da am Ende zwischen China und Neuseeland die Punkt- und Tordifferenz identisch war, mussten die beiden Teams noch ein Play-Off-Spiel um die WM-Teilnahme austragen.

Es qualifizierten sich: Kuwait und Neuseeland.

Gruppe 1

Neuseeland - Australien
Fidschi - Neuseeland
Taiwan - Neuseeland
Indonesien - Neuseeland
Australien - Neuseeland
Australien - Indonesien
Neuseeland - Indonesien
Neuseeland - Taiwan
Fidschi - Indonesien
Fidschi - Taiwan

3:3 (2:3)
0:4 (0:3)
0:0 (0:0)
0:2 (0:1)
0:2 (0:1)
2:0 (2:0)
5:0 (2:0)
2:0 (1:0)
0:0 (0:0)
2:1 (1:0)

Australien - Taiwan
Indonesien - Taiwan
Taiwan - Indonesien
Fidschi - Australien
Fidschi - Taiwan
Indonesien - Fidschi
Australien - Fidschi
Neuseeland - Fidschi
Indonesien - Australien
Taiwan - Australien

3:2 (1:0)
1:0 (0:0)
2:0 (2:0)
1:4 (0:4)
0:0 (0:0)
3:3 (3:1)
10:0 (3:0)
13:0 (7:0)
1:0 (0:0)
0:0 (0:0)

Land Tore Pt
1. Neuseeland * 31:3 14:2
2. Australien 22:9 10:6
3. Indonesien 5:14 6:10
4. Taiwan 5:8 5:11
5. Fidschi 6:35 5:11

Gruppe 2

Katar - Irak
Syrien - Bahrain
Irak - Saudi-Arabien
Katar - Bahrain
Syrien - Saudi-Arabien
Irak - Bahrain
Katar - Syrien
Bahrain - Saudi-Arabien
Irak - Syrien
Katar - Saudi-Arabien

0:1 (0:0)
0:1 (0:0)
0:1 (0:0)
3:0 (2:0)
0:2 (0:0)
2:0 (1:0)
2:1 (1:1)
0:1 (0:0)
2:1 (1:0)
0:1 (0:0)
Land Tore Pt
1. Saudi-Arabien * 5:0 8:0
2. Irak 1963 Irak 5:2 6:2
3. Katar 5:3 4:4
4. Bahrain 1:6 2:6
5. Syrien 2:7 0:8

Gruppe 3

Südkorea - Malaysia
Kuwait - Thailand
Südkorea - Thailand
Kuwait - Malaysia
Malaysia - Thailand
Kuwait - Südkorea

2:1 (1:1)
6:0 (4:0)
5:1 (2:1)
4:0 (2:0)
2:2 (0:0)
2:0 (0:0)

Land Tore Pt
1. Kuwait * 12:0 6:0
2. Südkorea 7:4 4:2
3. Malaysia 3:8 1:5
4. Thailand 3:13 1:5

Gruppe 4
Einteilungsspiele

Hongkong - China 0:1 (0:0)
Singapur - Japan 0:1 (0:1)
Nordkorea - Macau 3:0 (2:0)

Zwischenrunde - Gruppe A

China - Macau
China - Japan
Japan - Macau

3:0 (2:0)
1:0 (1:0)
3:0 (0:0)

Land Tore Pt
1. China * 4:0 4:0
2 Japan * 3:1 2:2
3 Macau 0:6 0:4

Zwischenrunde - Gruppe B

Hongkong - Singapur
Singapur - Nordkorea
Hongkong - Nordkorea

1:1 (0:0)
0:1 (0:1)
2:2 (1:2)

Land Tore Pt
1. Nordkorea * 3:2 3:1
2 Hongkong * 3:3 2:2
3 Singapur 1:2 1:3
Halbfinale
Nordkorea - Japan 1:0 (0:0)
Hongkong - China 0:0 4:5 n.E.
Finale
Nordkorea - China * 2:4 (2:2, 1:1) n.V.

Final-Turnier

Datum Spielorte Spielpaarungen Ergebnisse Torschützen
24. Sep 1981 Peking China - Neuseeland 0:0
3. Okt 1981 Auckland Neuseeland - China 1:0 (1:0) Herbert (45.)
10. Okt 1981 Auckland Neuseeland - Kuwait 1:2 (1:0) Steve Woodin (27.) <> Faisal Al-Dakheel (47.), Jassim Yacoub (82.)
18. Okt 1981 Peking China - Kuwait 3:0 (2:0) Rong Zhihang (24.), Gu Guanming (28.), Shen Xiangfu (59.)
4. Nov 1981 Riad Saudi-Arabien - Kuwait 0:1 (0:0) Abdulaziz al-Anberi (53.)
12. Nov 1981 Kuala Lumpur Saudi-Arabien - China 2:4 (2:0) Al-Nefayyia (10.), Majed Abdullah (11.) <> Zuo Shisheng (62.)
Chen Jingiang (63.) Gu Guanming (76.), Chi Shang (88.)
19. Nov 1981 Kuala Lumpur China - Saudi-Arabien 2:0 (2:0) Huang Xiangdong (24.), Cai Jubiao (27.)
28. Nov 1981 Auckland Neuseeland - Saudi-Arabien 2:2 (1:1) Bill Mc Clure (5.), Richard Herbert (87.) <> Majed Abdullah (2)
30. Nov 1981 Kuwait-Stadt Kuwait - China 1:0 (1:0) Abdulaziz al-Anberi
7. Dez 1981 Kuwait-Stadt Kuwait - Saudi-Arabien 2:0 (1:0) Faisal Al-Dakheel (36.) (56.)
14. Dez 1981 Kuwait-Stadt Kuwait - Neuseeland 2:2 (1:0) Fatehi Kamil (41.), Sami Al Hashash (89.) <>
Steve Sumner (65.), Wynton Rufer (66.)
19. Dez 1981 Riad Saudi-Arabien - Neuseeland 0:5 (0:5) Wynton Rufer (16.) (40.),
Brian Turner (17.) (45.), Steve Wooddin (39.)
Entscheidungsspiel :
10. Jan 1982 Singapur Neuseeland - China 2:1 (1:0) Woodin (24.), Rufer (47.) <> Huang Xiangdong (75.)

Abschlusstabelle

Land Tore Pt
1. Kuwait ** 8:6 9:3
2. Neuseeland ** 11:6 7:5
3. China 9:4 7:5
4. Saudi-Arabien 4:16 1:11

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Qualifikation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.