Fußball-Weltmeisterschaft 1958/Qualifikation - LinkFang.de





Fußball-Weltmeisterschaft 1958/Qualifikation


Übersicht

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 1958 in Schweden hatten insgesamt 52 Mannschaften gemeldet, darunter

  • 29 Mannschaften aus Europa, wobei Zypern und die Türkei noch zu Asien gerechnet wurden
  • 2 Mannschaften aus Afrika
  • 7 Mannschaften aus Asien (4 aus dem Nahen und 3 aus dem Fernen Osten)
  • 8 Mannschaften aus Südamerika und
  • 6 Mannschaften aus Nord- und- Mittelamerika

Aus Ozeanien meldete erneut keine Mannschaft. Die Meldezahl von 52 bedeutete einen neuen Teilnehmerrekord. Da Titelverteidiger BR Deutschland und Veranstalter Schweden direkt qualifiziert waren und das WM-Turnier mit 16 Mannschaften ausgetragen wurde, standen für die verbleibenden 50 Mannschaften 14 freie Endrundenplätze zur Verfügung.

Die 16 WM-Endrundenplätze wurden wie folgt verteilt:

Titelverteidiger: Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Gastgeber: Schweden Schweden
9 an Europa England England Frankreich Frankreich Ungarn 1957 Ungarn Tschechoslowakei Tschechoslowakei Osterreich Österreich
Sowjetunion 1955 UdSSR Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Nordirland Nordirland Schottland Schottland
3 an Südamerika Brasilien 1889 Brasilien Argentinien Argentinien Paraguay 1954 Paraguay
1 an Nord- und Mittelamerika Mexiko 1934 Mexiko
1 an Afrika und Asien Wales 1953 Wales *

*In der Afrika/Asien-Qualifikation kam es im Turnierverlauf zu einem politisch motivierten Rückzug von drei Mannschaften, so dass Israel kampflos zum Sieger erklärt wurde. Um jedoch die Israelis nicht ohne Qualifikationsspiel zur WM fahren zu lassen, wurde ihnen mit Wales ein Gegner zugeordnet, der aus den Gruppenzweiten der Europagruppen ausgelost wurde. Da die Waliser sich durchsetzen konnten, erhöhte sich die Zahl der europäischen Qualifikanten auf zehn.

Europa / UEFA

Die 27 europäischen Nationalmannschaften spielten um neun freie WM-Plätze. Die Mannschaften wurden auf neun Gruppen mit jeweils drei Mannschaften verteilt. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizierten sich für die WM. Bei Punktgleichheit auf dem ersten Rang entschieden nicht die Tore, sondern es gab ein Entscheidungsspiel auf neutralem Boden. Durch die verspätete Qualifikation von Wales konnten zum ersten und bisher einzigen Mal alle vier britischen Mannschaften zu einer WM-Endrunde fahren.

Gruppe 1

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 England England 15:05 7:1
2 Irland Irland 6:07 5:3
3 Danemark Dänemark 4:13 0:8

Spielergebnisse :

03.10.1956 Dublin Irland Dänemark 2:1 (2:0)
05.12.1956 Wolverhampton England Dänemark 5:2 (2:1)
08.05.1957 London England Irland 5:1 (4:0)
15.05.1957 Kopenhagen Dänemark England 1:4 (1:1)
19.05.1957 Dublin Irland England 1:1 (1:0)
02.10.1957 Kopenhagen Dänemark Irland 0:2 (0:0)

Gruppe 2

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Frankreich Frankreich 19:04 7:1
2 Belgien Belgien 16:11 5:3
3 Island Island 06:26 0:8

Spielergebnisse :

11.11.1956 Colombes Frankreich Belgien 6:3 (4:1)
02.06.1957 Nantes Frankreich Island 8:0 (5:0)
05.06.1957 Brüssel Belgien Island 8:3 (7:1)
01.09.1957 Reykjavík Island Frankreich 1:5 (0:2)
04.09.1957 Reykjavík Island Belgien 2:5 (1:2)
27.10.1957 Brüssel Belgien Frankreich 0:0

Gruppe 3

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Ungarn 1957 Ungarn 12:04 6:2
2 Bulgarien 1948 Bulgarien 11:07 4:4
3 Norwegen Norwegen 03:15 2:6

Spielergebnisse :

22.05.1957 Oslo Norwegen Bulgarien 1:2 (0:1)
12.06.1957 Oslo Norwegen Ungarn 2:1 (1:1)
23.06.1957 Budapest Ungarn Bulgarien 4:1 (3:0)
15.09.1957 Sofia Bulgarien Ungarn 1:2 (1:2)
03.11.1957 Sofia Bulgarien Norwegen 7:0 (3:0)
10.11.1957 Budapest Ungarn Norwegen 5:0 (2:0)

Gruppe 4

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 9:03 6:2
2 Wales 1953 Wales* 6:05 4:4
3 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 5:12 2:6

Spielergebnisse :

01.05.1957 Cardiff Wales Tschechoslowakei 1:0 (0:0)
19.05.1957 Leipzig DDR Wales 2:1 (1:1)
26.05.1957 Prag Tschechoslowakei Wales 2:0 (1:0)
16.06.1957 Brünn Tschechoslowakei DDR 3:1 (0:1)
25.09.1957 Cardiff Wales DDR 4:1 (3:0)
27.10.1957 Leipzig DDR Tschechoslowakei 1:4 (1:3)


*nachträglich gegen Israel für die WM-Endrunde qualifiziert

Gruppe 5

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Osterreich Österreich 14:03 7:1
2 Niederlande Niederlande 12:07 5:3
3 Luxemburg Luxemburg 03:19 0:8

Spielergebnisse :

30.09.1956 Wien Österreich Luxemburg 7:0 (2:0)
20.03.1957 Rotterdam Niederlande Luxemburg 4:1 (2:1)
26.05.1957 Wien Österreich Niederlande 3:2 (0:2)
11.09.1957 Rotterdam Luxemburg Niederlande 2:5 (1:4)
25.09.1957 Amsterdam Niederlande Österreich 1:1 (0:1)
29.09.1957 Luxemburg Luxemburg Österreich 0:3 (0:1)

Gruppe 6

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Sowjetunion 1955 UdSSR 16:03 6:2
2 Polen Polen 09:05 6:2
3 Finnland Finnland 02:19 0:8

Spielergebnisse :

23.06.1957 Moskau UdSSR Polen 3:0 (1:0)
05.07.1957 Helsinki Finnland Polen 1:3 (0:1)
27.07.1957 Moskau UdSSR Finnland 2:1 (1:1)
15.08.1957 Helsinki Finnland UdSSR 0:10 (0:7)
20.10.1957 Chorzów Polen UdSSR 2:1 (1:0)
03.11.1957 Warschau Polen Finnland 4:0 (2:0)
Entscheidungsspiel:
24.11.1957 Leipzig UdSSR Polen 2:0 (1:0)

Gruppe 7

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 7:2 6:2
2 Rumänien 1965 Rumänien 6:4 5:3
3 Erste Hellenische Republik Griechenland 2:9 1:7

Spielergebnisse :

05.05.1957 Athen Griechenland Jugoslawien 0:0
16.06.1957 Athen Griechenland Rumänien 1:2 (1:1)
29.09.1957 Bukarest Rumänien Jugoslawien 1:1 (0:0)
03.11.1957 Bukarest Rumänien Griechenland 3:0 (0:0)
10.11.1957 Belgrad Jugoslawien Griechenland 4:1 (2:1)
17.11.1957 Belgrad Jugoslawien Rumänien 2:0 (0:0)

Gruppe 8

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Nordirland Nordirland 6:3 5:3
2 Italien Italien 5:5 4:4
3 Portugal Portugal 4:7 3:5

Spielergebnisse :

16.01.1957 Lissabon Portugal Nordirland 1:1 (1:1)
25.04.1957 Rom Italien Nordirland 1:0 (1:0)
01.05.1957 Belfast Nordirland Portugal 3:0 (1:0)
26.05.1957 Lissabon Portugal Italien 3:0 (1:0)
22.12.1957 Mailand Italien Portugal 3:0 (1:0)
15.01.1958 Belfast Nordirland Italien 2:1 (2:0)[1]

Gruppe 9

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Schottland Schottland 10:09 6:2
2 Spanien 1945 Spanien 12:08 5:3
3 Schweiz Schweiz 06:11 1:7

Spielergebnisse :

10.03.1957 Madrid Spanien Schweiz 2:2 (1:1)
08.05.1957 Glasgow Schottland Spanien 4:2 (2:1)
19.05.1957 Basel Schweiz Schottland 1:2 (1:1)
26.05.1957 Madrid Spanien Schottland 4:1 (2:0)
06.11.1957 Glasgow Schottland Schweiz 3:2 (1:1)
24.11.1957 Lausanne Schweiz Spanien 1:4 (0:2)

Südamerika / CONMEBOL

Acht südamerikanische Nationalteams kämpften um drei freie WM-Plätze. Die Mannschaften wurden auf zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften und eine Gruppe mit zwei Mannschaften aufgeteilt. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizierten sich für die WM-Endrunde. Bei Punktgleichheit auf dem ersten Rang entschieden nicht die Tore, sondern es gab ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz.

Gruppe 1

Spielergebnisse :

14.04.1957 Lima Peru Peru Brasilien 1889 Brasilien 1:1 (1:0)
21.04.1957 Rio de Janeiro Brasilien 1889 Brasilien Peru Peru 1:0 (1:0)

Gruppe 2

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Argentinien Argentinien 10:02 6:2
2 Bolivien Bolivien 06:06 4:4
3 Chile Chile 02:10 2:6

Spielergebnisse :

22.09.1957 Santiago de Chile Chile Bolivien 2:1 (0:1)
29.09.1957 La Paz Bolivien Chile 3:0 (1:0)
06.10.1957 La Paz Bolivien Argentinien 2:0 (1:0)
13.10.1957 Santiago de Chile Chile Argentinien 0:2 (0:1)
20.10.1957 Buenos Aires Argentinien Chile 4:0 (2:0)
27.10.1957 Buenos Aires Argentinien Bolivien 4:0 (1:0)

Gruppe 3

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Paraguay 1954 Paraguay 11:4 6:2
2 Uruguay Uruguay 04:6 5:3
3 Kolumbien Kolumbien 03:8 1:7

Spielergebnisse :

16.07.1957 Bogotá Kolumbien Uruguay 1:1 (1:0)
20.07.1957 Bogotá Kolumbien Paraguay 2:3 (1:1)
30.07.1957 Montevideo Uruguay Kolumbien 1:0 (0:0)
07.10.1957 Asunción Paraguay Kolumbien 3:0 (2:0)
14.10.1957 Asunción Paraguay Uruguay 5:0 (1:0)
28.10.1957 Montevideo Uruguay Paraguay 2:0 (1:0)

Nord- und Mittelamerika / CONCACAF

Aus Nord- und Mittelamerika nahmen insgesamt sechs Mannschaften teil, die um einen Qualifikationsplatz kämpften. Die Mannschaften wurden zunächst auf zwei Gruppen mit jeweils drei aufgeteilt und spielten in Hin- und Rückspiel gegen jeden Gruppengegner. Mexiko und Costa Rica konnten sich dabei in ihren Gruppen durchsetzen und spielten anschließend ebenfalls in Hin- und Rückspiel den WM-Teilnehmer aus. Die Mannschaft aus Mexiko konnte letztendlich triumphieren.

Gruppe 1

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Costa Rica Costa Rica 15:04 8:0
2 Curaçao 06:07 4:4
3 Guatemala Guatemala 04:14 0:8

Spielergebnisse :

10.02.1957 Guatemala-Stadt Guatemala Costa Rica 2:6 (1:4)
17.02.1957 San José Costa Rica Guatemala 3:1 (3:0)
03.03.1957 San José Costa Rica Curaçao 4:0 (2:0)
10.03.1957 Guatemala-Stadt Guatemala Curaçao 1:3 (1:2)
01.08.1957 Curaçao Curaçao Costa Rica 1:2 (1:0)
Curaçao Guatemala 2:0 *


*am Grünen Tisch gewertet

Gruppe 2

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Mexiko 1934 Mexiko 18:02 8:0
2 Kanada 1921 Kanada 08:08 4:4
3 Vereinigte Staaten 48 USA 05:21 0:8

Spielergebnisse :

07.04.1957 Mexiko-Stadt Mexiko USA 6:0 (4:0)
28.04.1957 Long Beach USA Mexiko 2:7 (2:3)
22.06.1957 Toronto Kanada USA 5:1 (2:1)
30.06.1957 Mexiko-Stadt Mexiko Kanada 3:0 (1:0)
04.07.1957 Mexiko-Stadt Kanada Mexiko 0:2 (0:2)
06.07.1957 St. Louis USA Kanada 2:3 (1:3)

Finale

Spielergebnisse :

20.10.1957 Mexiko-Stadt Mexiko 1934 Mexiko Costa Rica Costa Rica 2:0 (0:0)
27.10.1957 San José Costa Rica Costa Rica Mexiko 1934 Mexiko 1:1 (1:1)

Afrika und Asien / CAF und AFC

Sieben asiatische und zwei afrikanische Nationalmannschaften spielten um einen freien WM-Platz. Die Teams wurden zunächst auf drei Gruppen mit jeweils zwei und eine Gruppe mit drei Mannschaften aufgeteilt. Die Gruppensieger sollten dann in der Finalrunde den WM-Teilnehmer ausspielen. In der Gruppe 1 zog der taiwanesische Fußballverband seine Mannschaft vor Beginn der Qualifikationsspiele zurück. Daraufhin spielten China und Indonesien im Hin- und Rückspiel gegeneinander. Nachdem beide Mannschaften jeweils ihre Heimspiele gewinnen konnten, wurde auf neutralem Boden ein Entscheidungsspiel ausgetragen. Als dieses torlos endete, wurde Indonesien aufgrund der besseren Tordifferenz zum Sieger erklärt.

In den Gruppen 2 und 3 fanden keine Spiele statt, da sowohl die Türkei, als auch Zypern* nicht antraten. Die Gegner Israel bzw. Ägypten zogen dadurch kampflos in die Finalrunde ein.

Sudan konnte sich in der Gruppe 4 in zwei Spielen gegen Syrien durchsetzen und komplettierte damit das Starterfeld in der Finalrunde.

Die Finalrunde selbst wurde vom Nahostkonflikt überschattet, als sich Sudan und Ägypten weigerten, gegen Israel anzutreten. Indonesien dagegen wollte nur auf neutralem Boden spielen, was die FIFA ablehnte. Um die Finalrunde dennoch durchzuführen, wurde Israel aus dem Pool der Gruppenzweiten aller anderen Gruppen (wobei Belgien und Uruguay verzichteten) mit Wales ein Gegner zugelost. Dieser konnte sich in zwei Spielen souverän gegen die Israelis durchsetzen und als „Asien- und Afrikavertreter“ zur Endrunde nach Schweden fahren.

*die Zyprische Mannschaft erhielt von den britischen Behörden keine Ausreisegenehmigung

Vorrunde

Gruppe 1

Spielergebnisse :

12.05.1957 Jakarta Indonesien Indonesien China Volksrepublik Volksrepublik China 2:0 (0:0)
02.06.1957 Peking China Volksrepublik Volksrepublik China Indonesien Indonesien 4:3 (2:1)
Entscheidungsspiel:
23.06.1957 Rangun Indonesien Indonesien* China Volksrepublik Volksrepublik China 0:0
Taiwan Republik China (Taiwan) zurückgezogen

*Indonesien aufgrund der besseren Tordifferenz zum Sieger erklärt

Gruppe 2

Spielergebnisse :

Israel Israel Turkei Türkei nicht ausgetragen

Gruppe 3

Spielergebnisse :

Zypern Agypten 1922 Ägypten nicht ausgetragen

Gruppe 4

Spielergebnisse :

08.05.1957 Khartum Sudan 1956 Sudan Syrien 1932 Syrien 1:0 (0:0)
24.05.1957 Damaskus Syrien 1932 Syrien Sudan 1956 Sudan 1:1 (1:0)

Finalrunde

Spielergebnisse :

15.01.1958 Tel Aviv Israel Israel Wales 1953 Wales * 0:2 (0:1)
05.02.1958 Cardiff Wales 1953 Wales Israel Israel 2:0 (0:0)
Sudan 1956 Sudan Agypten 1922 Ägypten Indonesien Indonesien zurückgezogen

*Wales wurde aufgrund der Absagen zum Ersatzgegner bestimmt

Einzelnachweise und Fußnoten

  1. Das ursprünglich am 4. Dezember 1957 angesetzte WM-Qualifikationsspiel wurde als Freundschaftsspiel ausgetragen, da der vorgesehene Schiedsrichter nicht eintraf, er hing im Londoner Nebel fest, und das Spiel von dem Nordiren Michael Thomas Ross geleitet wurde. (Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek WM 1958, S.152 u. 153, figc.it: IRLANDA DEL NORD - ITALIA )

Weblink


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fußball-Weltmeisterschaft 1958/Qualifikation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.