Fritz the Cat - LinkFang.de





Fritz the Cat


Fritz the Cat ist ein Comicstrip von Robert Crumb und eine seiner bekanntesten Comicfiguren.[1] Im Zentrum steht der arbeitsscheue, sex- und drogensüchtige Kater Fritz, der sich durch aufgeregte Episoden diverser Art kämpft. Er wird beispielsweise von den Unannehmlichkeiten des Berühmtseins geplagt und von seiner Frau wegen seiner Faulheit ausquartiert. Schließlich heuert ihn eine extremistische Terrorgruppe als Bombenleger an.

Entstehung und Veröffentlichungsgeschichte

Robert Crumb schuf die Figur 1959 im selbstgemachtem Comic Cat Life nach dem Vorbild der Katze seiner Familie.[2][3] 1960 kam er in Crumbs Robin Hood und schließlich in den 1960er Jahren in den Animal Town-Strips der Gebrüder Crumb vor.[2] Die erste Veröffentlichung eines Felix-Comicstrips war 1965 im Help!, ein weiterer folgte im gleichen Jahr. 1968 erschienen weitere Strips in Cavalier und Head Comix, 1972 im The People's Comics.[4][5] Da Robert Crumb aber mit der im gleichen Jahr herausgekommenen Verfilmung sehr unzufrieden war, beendete er die Serie, indem er ein frustriertes Starlet den mittlerweile zum Filmproduzenten gewordenen Fritz erschlagen lässt.[1] 1978 erschien schließlich bei Bélier Press der Sammelband The Complete Fritz the Cat. 1993 erschien mit The Life & Death of Fritz the Cat bei Fantagraphics Books eine weitere, noch umfangreichere Sammlung aller Fritz the Cat-Comics. Auch in anderen Werken Crumbs tritt die Figur Felix oder andere Figuren aus dessen Erzählungen auf.

Verfilmung

Hauptartikel: Fritz the Cat (Film)

Der Comic wurde 1972 von Ralph Bakshi und Steve Krantz im Animationsfilm Fritz the Cat umgesetzt. Bakshi schrieb auch das Drehbuch. Es war der erste Trickfilm, der in den USA erst ab 18 zugelassen war.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Andreas C. Knigge: Comics - Vom Massenblatt ins multimediale Abenteuer, S. 162 f. Rowohlt, 1996.
  2. 2,0 2,1 Marty Pahls: Introduction: Right Up To The Edge. The Early Years of Bitter Struggle. The Complete Crumb Comics Band 1, S. vii; x–xi. Fantagraphics Books, 1996. ISBN 0-930193-42-3.
  3. Steve Duin, Mike Richardson: Comics, Between the Panels, S. 186. Dark Horse Comics, 1998. ISBN 1-56971-344-8.
  4. Thomas Maremaa: Who Is This Crumb? in D. K. Holm: R. Crumb: Conversations, S. 28–31. University Press of Mississippi, 1972. ISBN 1-57806-637-9.
  5. Mark James Estren: Cycling and Recycling. A History of Underground Comics, S. 283. Ronin Publishing, 1993. ISBN 0-914171-64-X.

Weblinks


Kategorien: Anthropomorphe Comicfigur | Fiktive Katze | US-amerikanischer Comic (Werk) | Comicstrip | Literatur (20. Jahrhundert) | Literarisches Werk | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz the Cat (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.