Fritz Rotter - LinkFang.de





Fritz Rotter


Dieser Artikel behandelt den österreichischen Autor und Komponisten; zum gleichnamigen deutschen Theaterunternehmer siehe Fritz Rotter (Theaterunternehmer).

Fritz Rotter (* 3. März 1900 in Wien; † 11. April 1984 in Ascona) war ein österreichischer Autor und Komponist.

Leben und Werk

Bereits im Alter von 17 Jahren verfasste Fritz Rotter für etliche Kabaretts, darunter auch das „Simplicissimus“ (das Simpl) in Wien, Texte und Chansons. In den 1920er Jahren zog es ihn, wie so viele Künstler, nach Berlin. Hier arbeitete er zusammen mit Robert Stolz und Ralph Benatzky und Rudolf Friml. Er schrieb Schlagertexte und komponierte Filmmusiken und Filmlieder, die unter anderem von Richard Tauber gesungen wurden. Zu den Schlagern, die von ihm stammen, gehören Wenn der weiße Flieder wieder blüht; Veronika, der Lenz ist da; Ich küsse ihre Hand, Madame; Ich hab' mich so an dich gewöhnt; Immer wenn ich glücklich bin muß ich weinen; Ich hab mir für Grinzing einen Dienstmann engagiert; Du paßt so gut zu mir wie Zucker zum Kaffee. Rotter schuf insbesondere viele der für den deutschen Schlager der zwanziger Jahre charakteristisch gewordenen Nonsense-Texte: Was macht der Maier am Himalaya; Heut war ich bei der Frieda (das tu ich morgen wieda); Heut ist die Käthe etepetete oder Wieso ist der Walter so klug für sein Alter.

1933 musste Fritz Rotter ob seiner jüdischen Herkunft die deutsche Hauptstadt verlassen. Zuerst ging er in seine Heimat Österreich. Doch als auch dort der Faschismus die Oberhand gewann, emigrierte er 1936 nach England und ein Jahr später in die USA. Hier schrieb er Drehbücher zu zahlreichen Filmen. Dabei arbeitete er auch mit Franz Werfel, Fritz Kortner und Fritz Lang zusammen.

Nach dem Krieg kehrte er nach Europa zurück und verfasste weiterhin Drehbücher und Schlagertexte. Insgesamt schrieb er in seinem Leben ca. 1200 Texte für die „leichte Muse“. Sein 1966 geschriebener Schlagertext "Wir", der mit den Worten beginnt: „Wer will nicht mit Gammlern verwechselt werden? Wir!“ löste Diskussionen in der Zeit und im Spiegel aus und leitete das Ende der Karriere von Freddy Quinn ein.[1]

Rotter starb, nachdem er sich Jahre zuvor in die Schweiz zurückgezogen hatte, mit 84 Jahren in Ascona.

Mitwirkung bei Filmen (Auswahl)

Filme, an denen Fritz Rotter als Drehbuchautor und Komponist mitarbeitete:

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://deutschelieder.wordpress.com/2012/12/10/freddy-quinn-wir/
  2. http://www.hildegardknef.de/filmografie%201951.htm


Kategorien: Komponist (Schlager) | Österreichischer Komponist | Emigrant aus dem Deutschen Reich zur Zeit des Nationalsozialismus | Gestorben 1984 | Geboren 1900 | Österreichischer Emigrant zur Zeit des Nationalsozialismus | Österreicher | Mann | Liedtexter | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz Rotter (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.