Fritz Benedum - LinkFang.de





Fritz Benedum


Fritz Benedum (* 20. Februar 1902 in Kusel; † 25. Dezember 1965 ebenda) war ein deutscher Arbeiter und Politiker (KPD).

Leben und Wirken

Fritz Benedum besuchte die Volksschule in Kusel. Danach verdiente er seinen Lebensunterhalt als Textilarbeiter. Er war seit 1923 verheiratet.

Während des Ersten Weltkrieges schloss Benedum sich der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (USPD) an. 1919 wechselte er in die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD). Für diese gehörte Benedum von November 1932 bis März 1933 als Abgeordneter für den Wahlkreis 27 (Pfalz) dem Reichstag in Berlin an. Daneben saß er seit 1928 im Bezirkstag und seit 1929 im Stadtrat von Kusel. Außerdem war er Mitglied des Metallarbeiterverbandes.

Nach der Machtübertragung an die Nationalsozialisten wurde Benedum am 5. März 1933 erneut ins Parlament gewählt, konnte sein Mandat jedoch wie alle KPD-Abgeordnete nicht mehr wahrnehmen. Im Frühjahr 1933 emigrierte er ins Saargebiet. Auf Anordnung der KPD kehrte Benedum am 8. Juni 1933 ins Deutsche Reich zurück, wurde jedoch unmittelbar nach seiner Ankunft festgenommen und für gut einen Monat in „Schutzhaft“ gehalten. Im September 1939 wurde er erneut verhaftet und bis Januar 1940 im KZ Buchenwald festgehalten.[1] Von 1942 bis 1945 wurde er zur Wehrmacht rekrutiert.

Nach der Befreiung war Benedum ab 1946 Mitglied der KPD-Kreisleitung und Kreistagsabgeordneter für Kusel. 1948 wurde er in den Stadtrat von Kusel gewählt. 1950 trat Benedum zur titoistischen Unabhängigen Arbeiterpartei Deutschlands (UAPD) über.[1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Klaus J. Becker: Die KPD in Rheinland-Pfalz. v. Hase & Koehler Verlag, Mainz 2001, ISBN 3-7758-1393-4, S. 419.


Kategorien: Kommunalpolitiker (Rheinland-Pfalz) | Person (Kusel) | Reichstagsabgeordneter (Weimarer Republik) | Emigrant aus dem Deutschen Reich zur Zeit des Nationalsozialismus | Häftling im KZ Buchenwald | Gestorben 1965 | Geboren 1902 | USPD-Mitglied | KPD-Mitglied | Deutscher | Mann | Person (Widerstand gegen den Nationalsozialismus)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz Benedum (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.