Fritz Baedeker - LinkFang.de





Fritz Baedeker


Fritz Baedeker (* 4. Dezember 1844 in Koblenz; † 9. April 1925 in Leipzig) war ein deutscher Verleger. Der jüngste von drei Söhnen des Autors und Verlegers Karl Baedeker führte den Verlag seines Vaters von 1869 bis zu seinem Tode.

Leben

Fritz Baedeker studierte an der Universität Heidelberg, wo er 1864 Mitglied des Corps Vandalia wurde.[1] Später übernahm er den Verlag mit der Buchhandlung von seinen zwei älteren Brüdern Ernst und Karl jun. Als neuer Geschäftsführer konzentrierte er sich ganz auf den Verlag und die Erweiterung des Angebots an Reiseführern. 1870 verkaufte er die Buchhandlung und zwei Jahre später zog das Unternehmen in die Verlagsmetropole Leipzig. Fritz Baedeker wurde auf dem Leipziger Südfriedhof (VI. Abteilung) bestattet.

Seine Söhne Ernst (1878–1948), Dietrich (1886–1969) und Hans (1874–1959) führten nach seinem Tod den Verlag weiter. Sein weiterer Sohn Karl war Physiker.

Reiseführer

Der aufkommende Tourismus belebte auch das Geschäft mit den Reiseführern. Durch die gestiegenen Ansprüche der Reisenden an Informationen über fremde Länder wurden die mit viel Akribie erstellten Bücher von Baedeker ein großer Verkaufserfolg. Die gestiegene Fülle an Reiseinformationen in den Büchern erforderte nun den sachlich-knappen „Baedeker-Stil“. Die Präzision und Vielfalt der Karten wurde auch verbessert. Die Reiseführer erschienen oft neben der deutschen Ausgabe auch in anderen Sprachen wie Englisch und Französisch.

Der große Aufschwung des Unternehmens unter Fritz Baedeker fand mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 ein abruptes Ende.

Auszeichnungen

1909 zeichnete die Universität Leipzig anlässlich ihrer 500-Jahr-Feier Fritz Baedeker mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde eines Dr. phil. h. c. aus[1]

Veröffentlichungen

Unter der Leitung von Fritz Baedeker erschienen folgende Reiseführer:

Literatur

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kösener Corpslisten 1960, 68, 351


Kategorien: Verleger (Leipzig) | Ehrendoktor der Universität Leipzig | Gestorben 1925 | Geboren 1844 | Corpsstudent (19. Jahrhundert) | Deutscher | Mann | Reiseliteratur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz Baedeker (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.