Friedrich Spiegel - LinkFang.de





Friedrich Spiegel


Dieser Artikel befasst sich mit dem Orientalisten Friedrich Spiegel. Zu anderen Personen siehe Friedrich von Spiegel.

Friedrich (von) Spiegel (* 11. Juli 1820 in Kitzingen; † 15. Dezember 1905 in München) war ein deutscher Orientalist, Iranist und Kenner des Zendavesta.

Leben

Spiegel widmete sich in Erlangen, Leipzig und Bonn orientalischen Sprachstudien, forschte 1842-47 in den Bibliotheken von Kopenhagen, London und Oxford und war seit 1849 Professor der orientalischen Sprachen an der Universität Erlangen. Nachdem er durch seine Ausgaben des Kammavākya (Bonn 1841) und der Anecdota palica (Leipzig 1845) dem Studium der damals noch wenig bekannten Pālisprache und des südlichen Buddhismus einen wesentlichen Dienst geleistet hatte, konzentrierte er seine Forschungen auf die iranischen Sprachen und die Zoroastrische Religion und lieferte namentlich eine kritische Ausgabe der wichtigsten Teile des Zendavesta samt der alten Pahlaviübersetzung desselben und eine vollständige Verdeutschung, die erste wissenschaftliche Übertragung dieses wichtigen Religionsbuchs (Leipz. 1852-63, 3 Bde.), der er einen Kommentar über das Avesta (Leipzig 1865–69, 2 Bände) und eine Grammatik der altbaktrischen Sprache (Leipzig 1867) folgen ließ.

Seit 1862 war er korrespondierendes Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften und seit 1870 der Russischen Akademie der Wissenschaften in Sankt Petersburg.[1]

Werke

  • Kammavākya – Liber de officiis sacerdotum Buddhicorum. Bonn 1841.
  • Chrestomathia persica. Leipzig 1845.
  • Grammatik der Pārsisprache. Leipzig 1851.
  • Einleitung in die traditionellen Schriften der Parsen. 2 Bände. Leipzig 1856–1860.
  • Die altpersischen Keilinschriften im Grundtext, mit Übersetzung, Grammatik und Glossar. Leipzig 1862. 2. Auflage 1881.
  • Erān, das Land zwischen dem Indus und Tigris. Berlin 1863.
  • Arische Studien. Leipzig 1873.
  • Erānischen Altertumskunde. 3 Bände. Leipzig 1871–1878 (Zusammenfassung seiner Forschungen).
  • Vergleichende Grammatik der alterānischen Sprachen. Leipzig 1882.
  • Die arische Periode und ihre Zustände. Leipzig 1887.

Zahlreiche kleinere Arbeiten, z. B. über die iranische Stammverfassung, über das Leben Zoroasters u. a., veröffentlichte er in den Abhandlungen der königl. bayrischen Akademie, in den Beiträgen zur vergleichenden Sprachforschung, in der Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft und anderen Zeitschriften.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Ausländische Mitglieder der Russischen Akademie der Wissenschaften seit 1724. Ludwig Friedrich Ernst Spiegel. Russische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 9. November 2015 (englisch).

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.


Kategorien: Iranist | Gestorben 1905 | Geboren 1820 | Orientalist | Hochschullehrer (Erlangen) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich Spiegel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.