Friedrich Holzapfel - LinkFang.de





Friedrich Holzapfel


Friedrich Holzapfel (* 20. Juli 1900 in Bielefeld; † 15. November 1969 in Pottersville, New Jersey) war ein deutscher Politiker der CDU.

Ausbildung und Beruf

Holzapfel studierte Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Münster und Berlin, wurde 1922 zum Dr. rer. pol. promoviert und arbeitete 1926 bis 1937 als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer in Bielefeld. Er war 1927 bis 1933 Mitglied des Bezirksverwaltungsgerichts Minden und wurde 1937 aus politischen Gründen von den Nationalsozialisten entlassen. 1940 bis 1952 war er Teilhaber einer Herforder Bürstenfabrik.

Partei

Holzapfel war während der Zeit der Weimarer Republik Mitglied der Deutschnationalen Volkspartei und gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg zu den Gründervätern der CDU. Von 1950 bis 1952 war er stellvertretender Bundesvorsitzender seiner Partei.

1945/1946 war Holzapfel Oberbürgermeister der Stadt Herford.

Abgeordneter

Holzapfel gehörte 1946 kurzzeitig dem Landtag von Nordrhein-Westfalen an, war 1946 bis 1948 Mitglied des Zonenbeirates der britischen Besatzungszone und 1947 bis 1949 des Wirtschaftsrates der Bizone, wo er Fraktionsvorsitzender der gemeinsamen Fraktion von CDU, CSU und DP und des ERP-Ausschusses war.

Er gehörte dem Bundestag als im Wahlkreis Höxter (damals Warburg-Höxter-Büren) direkt gewählter Abgeordneter seit der ersten Wahl 1949 bis zur Mandatsniederlegung am 20. Januar 1953 an.

Botschafter der BRD

Holzapfel legte sein Bundestagsmandat nieder, um bis 1957 als deutscher Gesandter und 1957 bis 1958 als Botschafter in Bern/Schweiz zu arbeiten.

Literatur

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Heinrich TiemannBürgermeister von Herford
19451946
Heinrich Höcker


Kategorien: Deutscher Botschafter in der Schweiz | Zonenbeirat (Britische Zone) | Bürgermeister (Herford) | Politiker (Kreis Höxter) | Unternehmer (Nordrhein-Westfalen) | Bundestagsabgeordneter (Nordrhein-Westfalen) | Landtagsabgeordneter (Nordrhein-Westfalen) | CDU-Mitglied | Gestorben 1969 | Geboren 1900 | DNVP-Mitglied | Deutscher | Mann | Unternehmer (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich Holzapfel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.