Frequenz-Spannungs-Wandler - LinkFang.de





Frequenz-Spannungs-Wandler


Frequenz-Spannungs-Umformer bzw. Frequenz-Spannungs-Wandler formen die Frequenz einer stetigen Wechselspannung oder einer Rechteckschwingung in eine frequenzabhängige oder sogar dazu proportionale Gleichspannung um. Das Gegenstück ist ein Spannungs-Frequenz-Umformer.

Realisierung

Zur Frequenz-Spannungs-Umformung gibt es unter anderen folgende Möglichkeiten:

  1. Verwendung eines Frequenzdemodulators (üblicherweise nicht als Frequenz-Spannungs-Umformer bezeichnet)
  2. Hintereinanderschalten eines mit der Frequenz getriggerten Monoflops und eines Tiefpasses
  3. Erzeugung von Impulsen definierter Länge mit einem XOR-Gatter nach jeder Rechteckflanke und angeschlossenem Tiefpass (Mittelwertbilder)
  4. Benutzen eines Frequenzzählers und angeschlossenen Digital-Analog-Umsetzers (mittels eines dazu ausgestatteten Mikrocontrollers)
  5. Betrieb eines Spannungsgesteuerter Oszillator (VCO) in einer Phase-locked loop (PLL), die die Steuerfrequenz mit der Frequenz des VCO vergleicht: die Steuerspannung des VCO ist die gesuchte Analogspannung

Insbesondere für niedrige Frequenzen, zur Motorsteuerung oder in Frequenz- und Drehzahlmessern werden die Varianten 2 und 3 benutzt. Dabei wird die Eingangsspannung zunächst auf einen Schwellwertschalter (Schmitt-Trigger) geleitet, um aus einer Schwingung mit nicht ausreichend steilen Schaltflanken eine Rechteckspannung mit hoher Flankensteilheit zu gewinnen.

Bei Variante 2 wird mit einer der Schaltflanken des Rechtecksignales ein Monoflop getriggert, dessen Einschaltdauer unterhalb der kürzesten Periodendauer der Eingangsfrequenz liegt.

Bei Variante 3 erzeugt ein XOR-Gatter Impulse von konstanter Breite mit der doppelten Eingangsfrequenz, was die nachfolgende Mittelwertbildung beschleunigt.

Die Impulsfolge wird auf einen Tiefpass geleitet, der daraus den Gleichwert bildet. Dieser ist über den Tastgrad ein zur Eingangsfrequenz proportionales Signal. Ein Nachteil der beiden Verfahren ist die Restwelligkeit; wenn sie klein sein soll, muss die Trägheit groß gemacht werden: Der Tiefpass muss eine wesentlich kleinere Grenzfrequenz besitzen als die Eingangsfrequenz. Abhilfe bietet ein Tiefpass höherer Ordnung.

Anwendung


Kategorien: Signalverarbeitung | Elektronische Schaltung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenz-Spannungs-Wandler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.