Freizeitzentrum Xanten - LinkFang.de





Freizeitzentrum Xanten


Das Freizeitzentrum Xanten (FZX) ist ein Naherholungsgebiet in Xanten am Niederrhein. Kern des Freizeitzentrums sind zwei Sport- und Freizeithäfen in den Ortsteilen Wardt und Vynen, eine Wasserski-Anlage und zwei bis 1994 durch Kies-Aushebung entstandene und durch einen Kanal verbundene Seen mit einer Wasserfläche von je rund 110 ha bei einer maximalen Tiefe von 15 m. Der nördliche See wird als Xantener Nordsee, der südliche als Xantener Südsee bezeichnet.

Bereits am 22. Februar 1974 wurde die gemeinnützige Freizeitzentrum Xanten GmbH in Trägerschaft der Stadt Xanten, des Kreises Wesel und des Regionalverbands Ruhr gegründet mit der Aufgabe, der Bevölkerung ein Freizeitzentrum mit Einrichtungen zur Sportausübung und zur Erholung zur Verfügung zu stellen. Die Grundsteinlegung des Nibelungenbads in der Xantener Ortschaft Wardt erfolgte jedoch erst fünf Jahre später 1979. Weitere drei Jahre später wurde das Nibelungenbad eröffnet und der erste Abschnitt des Xantener Nordsees freigegeben. 1983 wurde auch der restliche Teil des Nordsees freigegeben und 1986 das Nibelungenbad um ein Strandbad am Südsee erweitert. Schließlich entstand ein Naherholungszentrum mit einem weitreichenden Freizeitangebot von Schwimmen und Saunen über Segeln, Windsurfen und Wasserski bis hin zu Tauchen und Angeln. Auch Rundfahrten auf dem Xantener Nordsee werden mit dem Fahrgastschiff „Seestern“ angeboten.

Weiterhin finden im FZX der Nibelungen-Triathlon und ähnliche Veranstaltungen statt, so wie die dortige Bühne bereits als Auftrittsort für Comedians wie Dieter Nuhr, Bernd Stelter, Ingo Appelt und Kabarettisten wie Hanns Dieter Hüsch diente.

Im Oktober 2008 wurde das Nibelungenbad (Hallenbad und Wellenbecken), im April 2015 die Saunalandschaft FinnWELL geschlossen. Das Strandbad bleibt jedoch für die Sommerzeit geöffnet. Ursprünglich war geplant, das Nibelungenbad zu einer Römertherme umzubauen, doch für den 20 Millionen Euro teuren Umbau ließ sich kein Investor finden, so dass diese Pläne verworfen wurden.

Weblinks

 Commons: Freizeitzentrum Xanten  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Naherholungsgebiet | Xanten

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Freizeitzentrum Xanten (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.