Freihafen (Jugendmagazin) - LinkFang.de





Freihafen (Jugendmagazin)


FREIHAFEN
Beschreibung Jugendmagazin aus Hamburg
Sprache Deutsch
Verlag Junge Presse Hamburg e.V. (D)
Erstausgabe 2004
Erscheinungsweise bis zu drei Mal im Jahr
Verkaufte Auflage 20.000 Exemplare
Chefredakteur Sally Eshun (V.i.S.d.P.) und Ninva Urheu
Herausgeber Junge Presse Hamburg e.V.
Weblink http://www.freihafen.org
ISSN 1862-4820 Vorlage:Infobox Publikation/Unspezifische ISSN-Angabe

Der FREIHAFEN ist ein kostenloses Jugendmagazin aus Hamburg und wird ehrenamtlich von Jugendlichen für Jugendliche erstellt. Auslagestellen sind alle weiterführenden Schulen Hamburgs über die Schulbehörde, alle Hamburger Bücherhallen, alle Hamburger Universitäten und Hochschulen in Hamburg, Universitäten in Kiel, Lüneburg und Umgebung und Cafés und Bars in ganz Hamburg, besonders in Uni-nahen Gegenden. Das Blatt wird von der Jungen Presse Hamburg herausgegeben und finanziert sich ausschließlich durch Anzeigen und Kooperationen mit Stiftungen u. A. Der FREIHAFEN erscheint bis zu siebenmal im Jahr mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren. In den Jahren 2009 und 2010 erschien außerdem jeweils eine Sonderausgabe zu den Hamburger Jugendmedientagen, auf denen der FREIHAFEN auch regelmäßig vertreten ist.

Idee

Das Jugendmagazin FREIHAFEN bietet als Printmedium den Jugendlichen in Hamburg ein Forum zum inhaltlichen Austausch, zur Diskussion, Meinungsbildung und Bildung. Es ist ein Projekt der gemeinnützigen Jungen Presse Hamburg e. V., erscheint ehrenamtlich und versteht sich als Medium für Jugendliche im Alter von 15 bis 27 Jahren mit gesellschaftlichen und politischen Schwerpunkten. Das Motto des FREIHAFENs lautet „Wir. Hier. Jetzt.“, was die Nähe des Blattes zur Hamburger Jugend und damit zu aktuellen Themen der jungen Generation verdeutlicht.

Geschichte

Gegründet wurde der FREIHAFEN im Herbst 2004, die Erstausgabe erschien im Januar 2005. Vorbilder des Projekts waren bestehende Jugendmagazine in anderen Städten wie die yaez aus Stuttgart oder der Spiesser aus Dresden. Die Erstausgabe hatte 28 Seiten. Zur Gründungsredaktion gehörten Christoph Hanssen und Anne Kühnel, jeweils als Chefredakteure, sowie Oliver Krumm, Jonathan Stöterau, Wolfgang Denzler, Lina Brion, Jana Kischkat, Sebastian Olényi, Malte Riken, Anne Spies und Oskar Piegsa. Im ersten Jahr erschien der FREIHAFEN noch zehnmal im Jahr, bis auf die Schulferien monatlich.

Besonderheiten

Der FREIHAFEN bezeichnet sich selbst als gemeinnützig und demokratisch organisiert. Es arbeitet unter anderem mit der Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände (AGfJ), der SchülerInnenkammer Hamburg (skh), dem AStA der Universität Hamburg und der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz zusammen.

Außerdem pflegt der FREIHAFEN eine Partnerschaft mit dem Jugendmagazin „L'oeil des jeunes“ aus Burkina Faso.

Weblinks

Siehe auch


Kategorien: Zeitschrift (Hamburg) | Jugendzeitschrift (Deutschland) | Ersterscheinung 2004

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Freihafen (Jugendmagazin) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.