Freifallbombe - LinkFang.de





Freifallbombe


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Eine Freifallbombe, auch ungelenkte Bombe oder dumme Bombe, ist eine Fliegerbombe, die ohne jegliches Lenksystem in ihrer ballistischen Flugbahn auf ihr Ziel fällt. Die Basis für die westlichen Bombenhüllen basieren auf der 1946 von Douglas entworfenen Mk.80-Familie. Diese wird auch als aerodynamische Mehrzweckbombe bezeichnet.

Der Begriff „dumme Bombe“ kam erst auf, als etwa 1970 sogenannte präzisionsgelenkte Munition eingeführt wurde, die über ein Lenksystem verfügt. Durch die rechnergestützte Berechnung des Aufschlagspunktes in modernen Flugzeugen können mittlerweile auch Freifallbomben relativ zielgenau abgeworfen werden. Um die Genauigkeit zu steigern, verfügen Freifallbomben auch über Leitflossen am Heck und werden beim Abwurf in eine stabilisierende Drehbewegung versetzt.

Ihre Zünder werden in der Bugspitze eingeschraubt. Üblicherweise ist dies ein Kontaktzünder, welcher beim Aufschlag auf ein Objekt detoniert. Alternativ werden jedoch auch Verzögerungszünder, Annäherungszünder oder mittels Höhenmessung auslösende Zünder verwendet.

Eine Sonderform der Freifallbomben waren die im Zweiten Weltkrieg verbreiteten Rollbomben, die der Zerstörung von Staudämmen dienten.

Varianten

US-amerikanische Freifallbombentypen

  • Mark 81 LDGP (260-lb-/113-kg-Freifallbombe)
  • Mark 82 LDGP (540-lb-/227-kg-Freifallbombe)
  • Mark 83 LDGP (1040-lb-/460-kg-Freifallbombe)
  • Mark 84 LDGP (2020-lb-/925-kg-Freifallbombe)
  • M117 (820-lb-/340-kg-Freifallbombe)
  • M118 LDGP (3020-lb-/1380-kg-Freifallbombe)
  • B61 (340-Kilotonnen-Freifallkernwaffe)

Französische Freifallbombentypen

  • Société des Ateliers Mécaniques de Pont-sur-Sambre (SAMP) 125-kg-Freifallbombe; (analog Mk.81)
  • SAMP BL EU2 (250-kg-Freifallbombe mit Bremsschirm)
  • SAMP EU2 (250-kg-Freifallbombe; analog Mk.82)
  • SAMP 25FE (250-kg-Freifallbombe; analog Mk.82)
  • SAMP T200 (400-kg-Freifallbombe; analog Mk.83)
  • SAMP BL4 (1000-kg-Freifallbombe; analog Mk.84)

Britische Freifallbombentypen

  • Royal Ordnance 540-lb-Mk.1/Mk.2/Mk.3-General Purpose (GP) Bomb (260-kg-Freifallbombe)
  • Royal Ordnance 1.000-lb-Mk.10/Mk.18/Mk.20-GP Bomb (430-kg-Freifallbombe)

Italienische Freifallbombentypen

  • SEI BA-102 (227-kg-Freifallbombe)
  • SEI BA-103 (454-kg-Freifallbombe)
  • SEI BA-104 (908-kg-Freifallbombe)

Spanische Freifallbombentypen

  • Expal BR 50 (50-kg-Freifallbombe)
  • Expal BR 125 (125-kg-Freifallbombe)
  • Expal BR 250 (551-lb/250-kg-Freifallbombe)
  • Expal BRP 250 (verzögerte 250-kg-Freifallbombe)
  • Expal BRP.S 250 (verzögerte 250-kg-Freifallbombe für den Abwurf im Tiefflug)
  • Expal BRF 250 (250-kg-Splitterbombe)
  • Expal BRFP 250 (verzögerte 250-kg-Splitterbombe)
  • Expal BRFP.S 250 (verzögerte 250-kg-Splitterbombe für den Abwurf im Tiefflug)
  • Expal BRFA 375 (375-kg-Freifallbombe mit gehärtetem Bug)
  • Expal BR 500 (500-kg-Freifallbombe)
  • Expal BR 1000 (500-kg-Freifallbombe)

Russisch/Sowjetische Freifallbombentypen

  • Basalt FAB-100 (100-kg-Freifallbombe)
  • Basalt FAB-250 (250-kg-Freifallbombe)
  • Basalt FAB-500 (500-kg-Freifallbombe)
  • Basalt FAB-1000 (1000-kg-Freifallbombe)
  • Basalt FAB-1500 (1500-kg-Freifallbombe)
  • Basalt FAB-3000 (3000-kg-Freifallbombe)
  • Basalt FAB-9000 (9000-kg-Freifallbombe)

Weblinks

 Wiktionary: Freifallbombe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Bombe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Freifallbombe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.