Franziska - LinkFang.de





Franziska


Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem weiblichen Vornamen Franziska. Zu anderen Bedeutungen siehe Franziska (Begriffsklärung).

Franziska ist ein weiblicher Vorname und die weibliche Form von Franziskus (mit der deutschen Kurzform Franzi). Im Lateinischen bedeutet dieser Name „Beste Freundin“ und steht für Lebensfreude, Hoffnung, Liebe, Geborgenheit und Sicherheit. Schon in der Antike vertrauten die Menschen der Franziska, da sie die Göttin der Freude und Freundschaft ist. Viele wissen dies nicht zu schätzen, doch eine erkennt diese wertvollen Gaben der Göttin. Die Auserwählte hat sich geschworen, der Göttin ewige Treue und Sicherheit zu gewähren. Auf das sie ewig befreundet bleiben.[1]. Der Wortstamm „frank“ bedeutet so viel wie „frei“, siehe auch Frank.

Namenstag

Mögliche Namenstage sind der 9. März (Franziska von Rom) oder der 4. Oktober (Franziskus von Assisi).

Verbreitung

Bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert war Franziska ein mäßig populärer Vorname in Deutschland. Seine Beliebtheit sank zur Mitte des 20. Jahrhunderts hin immer mehr ab. In den siebziger Jahren stieg seine Verbreitung dann stark an, so dass er in den Achtzigern mehrmals unter den zehn meistvergebenen weiblichen Vornamen war. Seitdem hat seine Popularität wieder abgenommen.[2]

Varianten

Schreibweisen

Françoise (fr.), Francesca (it.), Francisca (sp.), Franzisca, Franciszka (pl.)[3] Franeka, Franzetti

Kurzformen

Franzi, Fränzi, Fränze, Fränzle, Franni, Franja, Franse, Fraze, Francis, Franci, Francine, Frances, Fran, Fanny, Ziska, Ciska, Zis, Zissi,

Bekannte Namensträgerinnen

  • Franziska (* 1984), deutsche Soulsängerin
  • Franziska (* 1993), deutsche Schlagersängerin

Sonstiges

Weblinks

 Wiktionary: Franziska – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

 Häufigkeit, regionale Verbreitung und Alterskohortenverteilung des Namens Franciska in Slowenien

Einzelnachweise

  1. ancestry.com und behindthename.com ursprünglich abgeleitet vom Volk der Franken
  2. Statistik auf Beliebte Vornamen
  3. Józef Bubak: Wykaz imion używanych w Polskiej Rzeczypospolitej Ludowej. In: Język Polski. 1983, S. 8 (polski, Online [abgerufen am 22. Februar 2013]).

Kategorien: Weiblicher Vorname

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Franziska (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.