Franz Deym von Střítež - LinkFang.de





Franz Deym von Střítež


Franz Graf Deym von Střítež (auch Franz de Paula Severin Wenzel Maria Philipp Benitius Graf Deym von Střítež; * 23. August 1838 in Neuschloß bei Hohenelbe, Böhmen; † 3. September 1903 in Eckersdorf, Landkreis Neurode) war ein österreichischer Diplomat und Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies.

Leben

Franz Deym von Střítež entstammte dem böhmischen Adelsgeschlecht Deym. Seine Eltern waren der kaiserliche Kämmerer und Feldmarschalleutnant Franz de Paula Deym von Střítež (1807–1872) und Ludmilla von Waldstein-Wartenberg (1815–1857)[1], eine Tochter von Ferdinand Ernst von Waldstein. Er schlug zunächst eine militärische Laufbahn ein und war 1860 Leutnant. Ein Jahr später wechselte er in den diplomatischen Dienst und wurde im selben Jahr Gesandtschaftsattaché in St. Petersburg. 1869 war er Legationsrat beim Heiligen Stuhl, 1870 war er in Brüssel und 1874 in London. 1879 wählten ihn die böhmischen Großgrundbesitzer in den Reichsrat, in den er 1885 wiedergewählt wurde.

Ab 1887 war er Mitglied des Herrenhauses. Im selben Jahr wurde er Gesandter in München. Ein Jahr folgte die Ernennung zum Botschafter in London.

Familie

Franz Deym von Střítež war mit Anna von Schlabrendorf (* 1852 in Breslau; † 1919 auf Neuschloß) verheiratet. Der Ehe entstammten die Kinder[2]

  1. Franz (1871–1925)
  2. Constantin (1873–?)
  3. Bianka (1874–1968), ∞ Anton Franz von Magnis[3]
  4. Maria (1877–1968)
  5. Johann (1881–?)

Werke

  • Friedrich Graf Deym und die österreichische Frage in der Paulskirche. Breitkopf & Härtel, Leipzig 1891

Literatur

Einzelnachweise

  1. Genealogie Waldstein
  2. [1]
  3. [2]
VorgängerAmtNachfolger
Karl Ludwig von BruckÖsterreichisch-ungarischer Gesandter in München
12. Jan. 1887 – 18. Okt. 1888
Nikolaus von Wrede
Alajos KárolyiÖsterreichisch-ungarischer Botschafter in London
18. Okt. 1888 – 3. Sep. 1903
Albert von Mensdorff-Pouilly-Dietrichstein


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Franz Deym von Střítež (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.