Franz-Josef Kemper (Leichtathlet) - LinkFang.de





Franz-Josef Kemper (Leichtathlet)


Franz-Josef Kemper (* 30. September 1945 in Hopsten, Kreis Steinfurt) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, Olympiateilnehmer und Funktionär. Er erzielte seine größten Erfolge als Mittelstreckenläufer in den 1960er- und 1970er-Jahren.

Kemper ist verheiratet mit Sylvia Schenk.

Sportliche Laufbahn

In seiner Zeit als aktiver Leichtathlet (1964–1973) wurde Kemper fünfmal Deutscher Meister über 800 Meter (1965, 1966, 1967, 1970 und 1971). Insgesamt errang er elf weitere Titel bei Deutschen Meisterschaften in der Halle, in der Staffel und beim Cross.

1966 erzielte er über 800 Meter einen neuen Europarekord, über 1000 Meter und mit der 4 × 800 Meter-Staffel jeweils einen Weltrekord.

Er nahm an den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt und 1972 in München teil. 1972 belegte er im 800-Meter-Lauf den vierten Platz.

Kemper war zunächst für die DJK Arminia Ibbenbüren, später dann für den SC Preußen 06 e. V. Münster (LG Ratio Münster) aktiv. Er hatte bei einer Größe von 1,79 m ein Wettkampfgewicht von 67 kg.

1967 wurde Kemper mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.

Berufliche Laufbahn

Kemper studierte an der Universität Münster (Germanistik und Sport) und an der Technischen Hochschule Darmstadt (Soziologie). An der TH Darmstadt promovierte er 1980 zum Dr. phil. Kemper (SPD) wurde Referent für Grundsatzfragen der Sportförderung und Freizeitpolitik im Hessischen Sozialministerium. Nach dem Regierungswechsel wechselte auch Kemper in das SPD-geführte Rheinland-Pfalz.

Seit dem Jahr 2000 war Kemper Ministerialdirigent und Leiter der Abteilung Sport und Ehrenamt im Ministerium des Innern und für Sport in Rheinland-Pfalz. Im März 2003 wurde er vom Ministerrat des Bundeslandes zum Landesbeauftragten für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 berufen.

Seit Anfang 2011 ist Kemper Professor an der privaten accadis Hochschule Bad Homburg. Die Ernennungsurkunde des hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst erhielt er vom Präsidenten der Hochschule Werner Meißner. Kemper hält Vorlesungen im Studiengang International Sports Management[1].

Ehrenämter

  • Von 1989 bis 1993 gehörte Kemper dem Präsidium des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) an.
  • Von 1989 bis 1998 war er Mitglied des Bundesvorstandes Breitensport im Deutschen Sportbund (DSB).
  • Von 1995 bis 1998 war er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft „Sport und Gesundheit“ des DSB.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Thorsten Remsperger: Erst Weltrekordler, jetzt Wissenschaftler. In: Onlineausgabe. Frankfurter Neue Presse, 12. Januar 2011, archiviert vom Original am 6. März 2011, abgerufen am 21. Dezember 2015.


Kategorien: Person (Bad Homburg vor der Höhe) | Hochschullehrer (Hessen) | Person (Hopsten) | 800-Meter-Läufer (Deutschland) | Geboren 1945 | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1972 | Träger des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1968 | Olympiateilnehmer (Deutschland) | Deutscher Meister (Leichtathletik) | Träger des Silbernen Lorbeerblattes | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Josef Kemper (Leichtathlet) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.