Frankfurter Pillen - LinkFang.de





Frankfurter Pillen


Die Frankfurter Pillen sind ein historisches Arzneimittel und eine Erfindung des Frankfurter Arztes Johann Hartmann Beyer († 1625).[1] Er war von 1589 bis 1600 Stadtarzt in Frankfurt am Main.

Das Abführmittel auf Basis von Aloe und Rheum[2], dessen Zusammensetzung lange Zeit als Geheimrezept galt und nur Frankfurter Apotheken zugänglich war[2], wurde unter anderem in der Rosenapotheke, die 1826 als neunte Apotheke in Frankfurt vom Apotheker Georg Heinrich Engelhard eröffnet und später von seinem Sohn Karl Phillip Engelhard (1836–1924) weitergeführt wurde, hergestellt, aus welcher sich später die Firma Engelhard Arzneimittel entwickelte.

Die auch als Englische Pillen (Pil. angelicae francofurtensis) bezeichneten Mittel wurden vielfach plagiiert[2][3], weshalb sich u. a. König Ludwig von Bayern veranlasst sah, den Verkauf bei Strafe zu untersagen.[4]

Das auf einem kleinen Papierstreifen aufgeschriebene Originalrezept befindet sich heute in einer einstmals doppelt versiegelten Spanschachtel[2] im Frankfurter Stadtarchiv. Der Schachtel liegt eine Notiz bei, nach welcher sie zuletzt am 25. April 1894 amtlich geöffnet wurde und das Rezept fünf Frankfurter Apothekern mitgeteilt worden sei.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Hermann Schelenz: Geschichte der Pharmazie. Springer, 1904. S. 413
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Wilhelm Friedrich Karl Stricker: Die Geschichte der Heilkunde und der verwandten Wissenschaften in der Stadt Frankfurt am Main. Keßler, 1847. S. 104ff.
  3. Hermann Schelenz: Geschichte der Pharmazie. Springer, 1904. S. 506
  4. Frankfurter Ober-Postamts-Zeitung, Beilage zu Nr. 148, 30. Mai 1838.
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Geschichte von Frankfurt am Main | Arzneimittel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter Pillen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.