Frankenmarkt - LinkFang.de





Frankenmarkt


Frankenmarkt
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Vöcklabruck
Kfz-Kennzeichen: VB
Fläche: 18,41 km²
 :
Höhe: 536 m ü. A.
Einwohner: 3.709 (1. Jän. 2016)
Postleitzahl: 4890
Vorwahl: 07684
Gemeindekennziffer: 4 17 10
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 83
4890 Frankenmarkt
Website: www.frankenmarkt.at
Politik
Bürgermeister: Manfred Hadinger (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(25 Mitglieder)
11
6
5
3
11 
Lage der Marktgemeinde Frankenmarkt im Bezirk Vöcklabruck
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Frankenmarkt ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Vöcklabruck im Hausruckviertel mit 3709 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Vöcklabruck.

Geografie

Frankenmarkt liegt auf 536 m Höhe im Hausruckviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 5,8 km, von West nach Ost 5,2 km. Die Gesamtfläche beträgt 18,4 km², 31,5 % der Fläche sind bewaldet, 58,7 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

Ortsteile der Gemeinde

Asten, Auleiten, Buchscharten, Danzenreith, Frankenmarkt, Gries, Gstocket, Höhenwarth, Haitzenthal, Hauchhorn, Hussenreith, Kritzing, Kühschinken, Moos, Mühlberg, Piereth, Pointen, Röth, Raspoldsedt, Rudlberg, Schwertfern, Stauf, Unterrain und Wimm.

Geschichte

Im Jahr 487 ziehen die Römer ab. Die neuerliche Besiedelung erfolgte dann durch die Bajuwaren von 500 bis 700.

Das heutige Frankenmarkt entstand zwar erst 1160 aus dem damaligen Habbingen, doch der Ursprung des Ortes ist wesentlich älteren Datums. 1236 wurde Frankenmarkt das Marktrecht durch Kaiser Friedrich II. verliehen und fällt 1289 gebietsmäßig an die Schaumburger. 1351 kaufen die Habsburger die Herrschaft Frankenburg. Frankenmarkt wird ein Teil der Hausmacht Habsburg.

Schloss Stauff (Frankenmarkt)

Für kurze Zeit, zwischen 1810 und 1816 gehörte Frankenmarkt zu Bayern. 1848 wurde die Gemeinde Frankenmarkt gegründet.

Wappen

Offizielle Beschreibung des Gemeindewappens von Frankenmarkt: „Durch eine erniedrigte, silberne Leiste geteilt; oben in Blau drei silberne, 1:2 gestellte heraldische Lilien; unten Grün.“ In mittelalterlicher mythologischer Sicht wurden die Lilien auch den Franken als Wappenzeichen zugesprochen. Im 11. Jahrhundert wurde der Ort von den Bamberger Bischöfen durch fränkische Siedler erschlossen, daher die Lilien. Das Silberband symbolisiert die Vöckla. Das Wappen wurde 1976 verliehen.

Die Gemeindefarben von Frankenmarkt sind Blau-Weiß-Grün.

Politik

Bürgermeister ist Manfred Hadinger von der ÖVP.

Einwohnerentwicklung

1991 hatte die Gemeinde laut Volkszählung 3233 Einwohner, 2001 dann 3508 Einwohner.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Frankenmarkt

Wirtschaft und Infrastruktur

Ansässige Unternehmen

Amtliche Wetterstation

Seit Oktober 2003 betreibt die Marktgemeinde Frankenmarkt die erste Wetterstation des Österreichischen Rundfunks Ö3 mit der WMO-ID 11352 auf einer Höhe von 571 m ü. A. . Dort wird auch die Amateurfunkrelaisstation Frankenmarkt OÖ Messstelle Pointen (ADL503) betrieben. Die Daten der Wetterstation werden über das Internet und zusätzlich via Amateurfunk übermittelt.

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

Söhne und Töchter der Gemeinde

Weblinks

 Commons: Frankenmarkt  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 ÖVP Frankenmarkt

Kategorien: Ort im Salzkammergut | Ort an der Vöckla | Ort im Bezirk Vöcklabruck | Frankenmarkt | Hausruck und Kobernaußerwald | Gemeinde in Oberösterreich

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Frankenmarkt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.